Fahrzeuge

Concorde präsentiert das Jubiläumsmodell „Edition 35“

Juli 01, 2016 - 08:44
Veröffentlicht in:
Basis des Jubiläumsmodells ist ein 840 L. (Foto: Werk)

Das Jubiläumsmodell verfügt mit einem neuen Grundriss in einer Symbiose über 60 Serienhighlights für mehr als 100.000,- Euro aus den bekannten Modellreihen. Schon das Außendesign kann sich sehen lassen. Stilistisch wurden von bisherigen Modellen die attraktivsten Elemente übernommen. Außerdem vermitteln neben dem extravaganten Logo-Design besonders die Dibond-Alu-Applikationen eine besondere Wertigkeit.

Kurz vorgestellt – LMC Breezer Lift H 737 G

Juni 09, 2016 - 09:12
Veröffentlicht in:
Das Fahrerhaus der Breezer Lift Sondermodelle ist in Eisengrau-Metallic lackiert. (Foto: jn)

Beim Sondermodell LMC Breezer Lift gibt es nur wenig Platz für individuelle Konfigurationen. Nur so lässt sich der Preisvorteil von rund 9.000,- Euro durch Einsparungen bei Einkauf und Produktion realisieren. Lediglich das Automatikgetriebe, das Heckgaragenpaket und jeweils ein Winterpaket mit Alde- oder Truma-Heizung sind bestellbar. Das macht aber nichts, denn der H 737 G ist bereits serienmäßig ab Werk sehr gut ausgestattet.

Erste Bilder der neuen Hymer-Marke Etrusco

Mai 16, 2016 - 08:55
Veröffentlicht in:
Der Etrusco soll die Märkte in Südeuropa und Frankreich erobern. (Foto: Maofilm)

Bereits zur Einweihung des neuen Laika-Werks hatte Martin Brandt, Geschäftsführer der Erwin-Hymer-Group, angekündigt, dass dort zukünftig nicht nur Laika Reisemobile gebaut werden.

In San Casciano wird zukünftig auch die neue Marke Etrusco gebaut werden. Der Name ist angelehnt an die archäologischen Funde der Etrusker, die bei Bauarbeiten des neuen Werkes zu Tage kamen.

Allerdings wird es diese Fahrzeuge offiziell nicht in Deutschland geben. Sie sind für die Märkte in Frankreich, Italien und Spanien vorgesehen.

Achleitner präsentiert neuen Allradantrieb für Iveco

Mai 06, 2016 - 09:06
Veröffentlicht in:
Hoch und breit - der Achleitner Daily 4x4. (Foto: König)

Obwohl der Iveco Daily schon ab Werk mit einem Vierradantrieb geordert werden kann, haben die Spezialisten von Achleitner den Daily einer „Offroad-Kur“ unterzogen. Die Veränderungen sind schon auf den ersten Blick erkennbar. Während der Werksallrad vor allem durch das hochgesetzte Chassis auffällt, erkennt man die österreichische Variante schon an den Verbreiterungen der Radkästen, die deutlich breitere Pneus aufnehmen müssen.

Iveco stellt den Daily mit Euro 6 vor

April 24, 2016 - 09:01
Veröffentlicht in:
Mehr Komfort, weniger Schadstoffe - der neue Iveco Daily. (Foto: Werk)

Um die kommenden Schadstoffauflagen zu erfüllen, stellt Iveco den Daily mit einem neuen Motorenprogramm vor. Der F1A Motor wurde von der Basis neu entwickelt. Laut eigenen Aussagen wurde nicht nur der Verbrauch und der Schadstoffausstoß optimiert, auch die Kosten für Wartung- und Reparatur haben die Italiener nach eigenen Angaben deutlich gesenkt.

Preiskampf in der Königsklasse - Miller kommt mit Vollintegrierten

April 21, 2016 - 09:00
Veröffentlicht in:
Die ersten Renderings des neuen M-Liners. (Foto: Werk)

Zur Saison 2017 wird die italienische Marke Miller einen neuen Vollintegrierten vorstellen. Die Basis des Neuen kommt – wie Miller selbst - aus der SEA-Gruppe. Allerdings werden das Außendesign und der Möbelbau an die bisherigen Modelle von Miller angepasst. Trotzdem soll der Königsklasse Rechnung getragen werden und das Interieur eleganter ausfallen.

Volkswagen stellt erste Details des neuen Transporter Crafter vor

April 08, 2016 - 09:45
Veröffentlicht in:
Modern und komfortabel - das neue Fahrerhaus des VW Crafter. (Foto: Werk)

Beim neuen Crafter hat sich Volkswagen viel vorgenommen. Mit der kompletten Neuentwicklung des Crafter endet eine langjährige Kooperation in Entwicklung und Fertigung mit Mercedes Benz. Der Crafter wird ganz auf die Volkswagen Nutzfahrzeugfamilie zugeschnitten und übernimmt die Rolle des großen Bruders des T6. Gefertigt wird der Crafter im neugebauten Werk im polnischen Września nahe Posznan.

Renault Master gewinnt Dekra Gebrauchtwagenreport

März 01, 2016 - 08:02
Veröffentlicht in:
Der Renault Master ist zum dritten Mal in Folge Klassenbester der Dekra. (Foto: Werk)

Bereits zum dritten Mal in Folge kann der Renault Master den Klassensieg erringen. Für den Gebrauchtwagenreport wertete die DEKRA die Ergebnisse von 15 Millionen Hauptuntersuchungen aus. Der Prüfkonzern berücksichtigte dabei ausschließlich „gebrauchtwagenspezifische Mängel“, etwa an Bremsanlage oder Fahrwerk. Typische Wartungsmängel wie abgefahrene Reifen oder verschlissene Wischerblätter, die eher auf den Fahrzeughalter zurückzuführen sind, fließen nicht in die Statistik ein.

Seiten

Fahrzeuge abonnieren