Szene

Geschütztes Campen in Bonn: Base Camp

März 30, 2018 - 15:00
Veröffentlicht in:
(Foto: Basecamp Bonn)

Öfter mal was Neues: In der ehemaligen Bundeshauptstadt Bonn gibt es einen Indoor-Campingplatz, installiert in der 1.600 Quadratmeter großen ehemaligen Lagerhalle eines Kosmetik-Herstellers im Bonner Süden. Das Base Camp dient als Hostess, übernachten kann man dort in zwei ausgedienten Schlafwagen-Abteilen, zwei originalen US-Airstreams, in 16 Retro-Wohnwagen aus den 60-er und 70-er Jahren des vergangenen Jahrhunderts, in Campingbussen, auf dem Dach eines Trabbi oder in einem Tour-Bus. Bis zu 120 Personen können auf dem "Fake"-Campingplatz übernachten.

Regierungschef zu Gast bei Hobby

März 30, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:
Inhaber Harald Striewski (Mitte) führt Ministerpräsident Daniel Günther (links) durch das Hobby Werk. (Foto: Hobby)

Nach dem Besuch des schleswig-holsteinischen Wirtschaftsminister Dr. Bernd Buchholz (FDP) gleich zu Beginn des Jahres kam mit Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) nun auch das Oberhaupt der Landesregierung nach Fockbek, um die Hobby-Werke zu besuchen. Von Firmenchef und Inhaber Harald Striewski ließ er sich nicht nur über die aktuelle Situation des Unternehmens unterrichten, sondern auch über dessen Zukunftspläne. Und die zielen eindeutig auf Wachstum und Erweiterung ab.

Viel Stillstand auf den Fernstraßen

März 28, 2018 - 13:27
Veröffentlicht in:
Rund um die Osterfeiertage dürfte es recht voll werden auf den Autobahnen. (Foto: jn)

Ab Gründonnerstag läuft die Osterreisewelle auf Hochtouren. Urlauber, Ausflügler und Pendler sorgen für volle Autobahnen in allen Richtungen, denn im ganzen Land sind nun - mit Ausnahme von Hamburg - Osterferien. Die längsten Staus sind am Donnerstagnachmittag und am Nachmittag des Ostermontags zu erwarten. Skiurlauber Richtung Alpen sollten auch am Samstag längere Reisezeiten einplanen. Entspanntes Reisen ist erst am Ostersonntag möglich.

Lippert Components gründet neue Niederlassung in Großbritannien

März 28, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:
Lawrence Revelino, Director of International Business Development (links) und  Neil Mears, Customer Service Manager LCI UK (rechts) wollen mit LCI in Europa expandieren. (Foto: LCI) ,

Schon seit einigen Jahren will Lippert Component Industries (LCI) das geschäftliche Engagement in Europa weiter ausbauen. Bereits im Mai 2015 hat LCI den italienischen Zubehörhersteller Project 2000 übernommen, um das Produktportfolio zu ergänzen und in Europa besser Fuss fassen zu können. Anschließend folgten die Übernahmen von Sessa Klein, Metallarte und RV Doors - alles italienische Zulieferunternehmen. Vor rund einem Jahr begann LCI in Florenz mit der Fertigung der Euro Slide-Systems, die speziell auf die europäischen Anforderungen zugeschnitten sind. 

Harley-Davidson: Probefahrten und Kurse für Wiedereinsteiger

März 24, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:
Für Neulinge und Wiedereinsteiger - die Kurse von Harley auf Harley  . (Foto: Harley Davidson)

Mit Straf- oder Schutz-Zöllen belegt oder nicht - Motorräder von Harley-Davidson sind und bleiben Kult. Aber auch die legendären Motorräder aus den USA haben mit Absatzsorgen zu kämpfen. Die Kundschaft wird älter, Neueinsteiger fehlen. Da kann man schon mal auf Wiedereinsteiger setzen - und mit Probefahrten versuchen, Neueinsteiger für das zweirädrige Hobby zu gewinnen.

Al-Ko ruft Kupplungskugel zurück

März 17, 2018 - 15:49
Veröffentlicht in:
Bei der Kupplungskugel K50 von Al-Ko ist ein potentielles Produktrisiko festgestellt worden. (Foto: Werk)

Von dem Rückruf sind Personenkraftwagen bis 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse generell nicht betroffen. Darüber hinaus gilt: Bei der Kupplungskugel besteht die Gefahr einer Zugtrennung durch einen Bruch der Kupplungskugel, wenn diese für einen D-Wert höher als 17,2 eingesetzt wird. Bei Fahrzeugen mit einer zulässigen Gesamtmasse größer als 3,5 Tonnen muss der D-Wert nach folgender Formel berechnet werden:

Pierluigi Alinari geht in den Ruhestand

März 17, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:
Geht nach 48 Jahren mit 83 in Rente - Pierluigi Alinari. (Foto: Werk)

Pierluigi Alinari hat nach 48 Jahren Tätigkeit in der italienischen und europäischen Caravaning-Industrie an seinem 83. Geburtstag beschlossen, sich in den Ruhestand zurückzuziehen. Alinari gilt als einer der Pioniere dieser Branche. Nachdem er 1970 als Karosseriezulieferer für Reisemobile begonnen hatte, übernahm er 1980 die CI International, dann war er 1999 an der Gründung von Mc-Louis beteiligt und übernahm ab 2001 die Rolle des Vizepräsidenten bei SEA S.p.A, wo er 2002 zwei weitere Fabriken gründete: Joint Camping Car und Dream Motocaravan.

Seiten

Szene abonnieren