Szene

Campingurlaub in Deutschland am billigsten

März 05, 2016 - 13:04
Veröffentlicht in:
Bei den Durschnittspreisen für Campingplätze gibt es drastische Unterschiede in Europa. (Foto: ADAC)

Die Zeiten, in denen der Campingurlaub die mit Abstand billigste Reiseform war, sind längst vorbei. Dennoch erlebt diese Urlaubsform derzeit einen Boom. Campingurlaub ist für viele Familien die Alternative zum Hotelaufenthalt. Eine Untersuchung des ADAC ergab, dass es zum Teil drastische Preisunterschiede zwischen den Urlaubsländern Europas gibt.

Keine Gültigkeit einer EU-Fahrerlaubnis bei Sperre im Inland

März 03, 2016 - 08:45
Veröffentlicht in:
Das VG Karlsruhe entschied, dass EU-Führerscheine nicht zwangsläufig gültig sind. (Foto: Martin Moritz/pixelio.de)

Im vorliegenden Fall war einem Deutschen mit Wohnsitz in Spanien und Zweitwohnsitz in Deutschland auf Grund von Fahren unter Alkoholeinfluss die Fahrerlaubnis in Deutschland entzogen worden. Die Wiedererlangung hatten die deutschen Behörden von der Vorlage eines medizinisch-psychologischen Gutachtens abhängig gemacht.

Erwin Hymer Group erwirbt Roadtrek

Februar 24, 2016 - 09:37
Veröffentlicht in:
Der Deal ist perfekt: Roadtrek-Chef Jim Hammill (links) und Hymer Vorstand Martin Brandt besiegeln den Kauf. (Foto: Werk)

Die Erwin Hymer Group hat vom bisherigen Roadtrek Eigner Industrial Opportunity Partners, LLC, einem Kapitalbeteiligungsfond aus Illinois (USA), 100 Prozent der Anteile der Roadtrek Motorhomes, Inc. einschließlich ihrer US-Tochtergesellschaft, Roadtrek Motorhomes USA, Inc. erworben.

Zukünftig wird das neue Unternehmen unter dem Namen Erwin Hymer Group North America, Inc. firmieren. Präsident und CEO dieser Firma wird der bisherige Roadtrek-Chef Jim Hammill.

ADAC fordert Gründung einer Bundesfernstraßen-Gesellschaft

Februar 22, 2016 - 09:00
Veröffentlicht in:
Verfehlte Verkehrspolitk - der Modernisierungsstau auf deutschen Fernstraßen wird immer größer.(Foto: ADAC/Cornelius Gollhardt)

Tag für Tag werden Autofahrer mit dem maroden Zustand auf deutschen Fernstraßen konfrontiert. Gesperrte Brücken, Gewichts- und Geschwindigkeitsbeschränkungen aufgrund des schlechten Zustandes der Fahrbahnen sind eher der Normalzustand als die Ausnahme. Um den Modernisierungsstau im Fernstraßennetz aufzulösen, wäre eine Reform der Bundesfernstraßenfinanzierung und -verwaltung notwendig. Dies ist die Schlussfolgerung einer wissenschaftlichen Studie, die das IKEM Institut (Institut für Klimaschutz, Energie und Mobilität) im Auftrag des ADAC erstellt hat.

Seiten

Szene abonnieren