Szene

Carthago Gruppe baut Pressearbeit und Markenmanagement weiter aus

Oktober 19, 2017 - 07:55
Veröffentlicht in:
Alexander Wehrmann ist bei Carthago und Malibu zukünftig zuständig für Pressearbeit und Markenmanagement. (Foto: Werk)

Die Carthago Gruppe richtet Pressearbeit, Markenführung und Markenpositionierung europaweit neu aus und verstärkt sich in diesem Rahmen mit Alexander Wehrmann. Er zeichnet ab sofort verantwortlich für die Pressearbeit der beiden Reisemobilmarken Carthago und Malibu. Zusätzlich übernimmt er in leitender Position das strategische Markenmanagement beider Marken.

Zweite Reisewelle der Herbstferien

Oktober 19, 2017 - 07:32
Veröffentlicht in:
Auch am kommenden Wochenende dürfte es wieder voll werden. (Foto: ADAC)

Die Herbstreisewelle nimmt jetzt richtig Fahrt auf. Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen und der Norden der Niederlande starten in die Ferien, Hamburg und Schleswig-Holstein in die zweite Woche. Urlauber aus Hessen, Dänemark und den Niederlanden sind auf dem Rückweg. Der ADAC rechnet mit dem höchsten Verkehrsaufkommen rund um die Alpen und Mittelgebirge sowie auf den Routen nach Süden und an die Küsten in beiden Richtungen.

Mit LMC hinter den Kulissen von Circus Roncalli

Oktober 18, 2017 - 07:41
Veröffentlicht in:
Familie Dittrich war drei Tage hinter den Kulissen des Circus Roncalli zu Gast. (Foto: Werk)

Ermöglicht wurde dieses spektakuläre Erlebnis, das Normalsterblichen normalerweise vorenthalten wird, durch eine zuvor großangelegte, deutschlandweite Aktion von LMC Caravan, aus der Familie Dittrich als glücklicher Gewinner hervorging.

„Ich muss zugeben, dass mir die Tränen kamen, als ich den Anrufbeantworter abgehört habe“, berichtet Jutta Dittrich.

Die CMT 2018 wird die größte CMT aller Zeiten

Oktober 17, 2017 - 07:55
Veröffentlicht in:
50 Jahre Erfolgsgeschichte - die CMT der Messe Stuttgart. (Foto: jn)

Mit dem 50-jährigen Bestehen der CMT schreibt die Messe Stuttgart eine echte Erfolgsgeschichte. Die Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit ist inzwischen die weltweit größte ihrer Art und wird im anstehenden Jubiläumsjahr weitere Meilensteine setzen. Zudem eröffnet sie die neue Paul Horn Halle (Halle 10), die ebenfalls im Januar 2018 ihren Betrieb aufnimmt. Die neue Messehalle hat eine Fläche von knapp 15.000 Quadratmeter und erweitert das gesamte Hallengelände auf rund 120.000 Quadratmeter Fläche, zudem wird der Messe-Eingang West mit 3000 Quadratmeter neu gestaltet.

Deutschland nimmt Schlüsselrolle bei der Neuausrichtung von Ford ein

Oktober 17, 2017 - 07:34
Veröffentlicht in:
Jim Hackett, President und CEO der Ford Motor Company (Mitte), bei seinem Besuch der Kölner Ford-Werke mit Gunnar Herrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Ford-Werke GmbH (links), und Martin Hennig, Vorsitzender des Gesamtbetriebsrates (rechts). (Foto: Werk)

Auf seiner ersten Europareise als President und CEO der Ford Motor Company besuchte Jim Hackett am 16. Oktober 2017 den Ford Standort in Köln. Das Kölner Montagewerk gilt als eines der effizientesten Werke der Branche. Hackett besuchte auch das Ford Forschungs- und Innovationszentrum in Aachen, das einzige Ford-Forschungszentrum mit globaler Entwicklungsverantwortung außerhalb der USA.

Weinsberg und Hobby mit dem Deutschen Fairness-Preis 2017 ausgezeichnet

Oktober 14, 2017 - 07:28
Veröffentlicht in:
Die drei Erstplatzierten: Dethleffs Geschäftsführer Alexander Leopold (4. v.l.), Weinsberg Produktmanager Florian Hopp (5. v.l.) und Hobby Geschäftsführer Holger Schulz (6. v. l .). (Foto: Sebastian Reuter / DISQ / n-tv)

Mehr als 45.000 Kundenmeinungen zu 500 Unternehmen aus 40 Branchen sind die Grundlage für die Auszeichnungen mit dem Deutschen Fairness-Preis 2017. Neben dem diesjährigen Gewinner Dethleffs (wir berichteten) konnten sich Weinsberg und Hobby die Plätze zwei und drei in der Kategorie Wohnmobilhersteller sichern. Dabei lagen die drei Erstplatzierten sehr eng beieinander.

Coco in den Niederlanden zum Caravan des Jahres gekürt

Oktober 13, 2017 - 07:47
Veröffentlicht in:
V.l.n.r.: Dethleffs Geschäftsführer Alexander Leopold, Miranda van Leeuwen, Kommunikationsmanagerin Erwin Hymer Group Niederlande, Bart Haarman von der Dethleffs Importzentrale in Niederlande, Dethleffs Produktmanager Caravan Richard Angerer und Dethleffs Geschäftsbereichsleiter Caravan Benjamin Schaden. (Foto: Werk)

Große Freude im Hause Dethleffs: Auf der niederländischen Caravaning-Messe „Kampeer & Caravan Jaarbeurs“ in Utrecht wurde die Dethleffs Neuheit Coco zum „Caravan des Jahres 2018“ gekürt. Diese Auszeichnung ist eine Initiative des größten Camping-Magazins Europas „Kampeer & Caravan Kampioen (KCK)“ und des niederländischen Camping- und Touristenverbands „ANWB Kamperen“.

Bei Winterreifen-Neukauf auf das ''Alpine''-Symbol achten

Oktober 13, 2017 - 07:32
Veröffentlicht in:
Zukünftig sind nur Winterreifen mit dem ''Alpine''-Symbol (links) zulässig. (Foto: ADAC/Wolfgang Grube)

Der Oktober ist der klassische Monat für den Kauf von Winterreifen. Wer sich jetzt mit über einen Neuanschaffung nachdenkt, sollte neben der Reifenqualität unbedingt darauf achten, dass die neuen Reifen das "Alpine"-Symbol tragen. Das dreizackig mit der Schneeflocke in der Mitte ist dann gesetzlich vorgeschrieben und löst das alte "M+S"-Symbol ab. 

Der Held der Straße im August kommt aus dem Ostallgäu

Oktober 13, 2017 - 07:28
Veröffentlicht in:
Erwin Hindelang rettete eine Autofahrerin aus einem Fluss vor dem Ertrinken. (Foto: Goodyear)

Am 11. August 2017 gegen 16:10 Uhr unternahm Erwin Hindelang, Geschäftsführer eines Autohauses, eine Testfahrt in Stötten. Als er entlang des örtlichen Flusses fuhr, wurde machte ihn eine Passantin auf ein Auto aufmerksam, das von der Straße abgekommen war. Da Erwin Hindelang das verunfallte Fahrzeug nicht sehen konnte, ging er auf die nahe gelegene Brücke. Von dort aus sah er ein Auto flussabwärts treiben. Sofort rannte er los und entledigte sich seiner Kleidung.

Hohe Bußgelder in Italiens Innenstädten

Oktober 12, 2017 - 07:33
Veröffentlicht in:
Das Einfahren in die ''Zona Traffico Limitado (ZTL)'' in Italien kann teuer werden. (Foto: CC0)

Die Innenstadtbereiche vieler Städte in Italien dürfen nicht oder nur eingeschränkt befahren werden. Ausgewiesen sind die Bereiche als „Zone a Traffico Limitato (ZTL)“, in die normalerweise nur Taxen, Busse und Anlieger einfahren dürfen. Dabei können die Zonen auch nur zu bestimmten Zeiten am Tag aktiv sein. Nicht zu verwechseln ist die ZTL mit den Umweltzonen, die es wie in Deutschland gibt.

Seiten

Szene abonnieren