Verkehr

Der ADAC warnt vor Schulkindern in der Dunkelheit

Februar 15, 2016 - 08:45
Veröffentlicht in:
Durch hellere Kleidung werden Fußgänder besser wahrgenommen. (Foto: ADAC)

Was viele Autofahrer unterschätzen: Bei schlechten Lichtverhältnissen beträgt ihre Sehschärfe nur noch etwa 20 bis 30 Prozent. Dadurch wird das Risiko für Fußgänger, zu spät gesehen zu werden, noch vergrößert. Aufgrund der Körpergröße werden Kinder besonders schlecht wahrgenommen. Hinzu kommt, dass der Anhalteweg eines Pkw bei einer Notbremsung aus 50 Stundenkilometern etwa 28 Meter beträgt. Für ein dunkel gekleidetes Kind kann also im Ernstfall dieser Bremsweg bereits zu lang sein.

Umfrage zum Autokauf – Preis ist wichtiger als Sicherheit

Februar 10, 2016 - 11:45
Veröffentlicht in:
Sicherheit ist nur rund einem Viertel der Autokäufer wichtig. (Foto: Dekra)

Viel Zeit und Geld haben die Autohersteller in den letzten Jahren in die Entwicklung aktiver und passiver Sicherheitssysteme gesteckt. Trotz steigender Verkehrsdichte und höheren Geschwindigkeiten der Fahrzeuge ist die Zahl der Verkehrstoten in den letzten Jahren und Jahrzehnten stetig gesunken. Ein Verdienst, an dem die ständigen Weiterentwicklungen und Crash-Tests einen großen Teil beigetragen haben.

Niedersachsen startet Geschwindigkeitsmessung per Section Control

Januar 05, 2016 - 08:22
Veröffentlicht in:
Bei der Abschnittskontrolle wird an Hand der benötigten Zeit die Geschwindigkeit zwischen zwei Messpunkten ermittelt. (Foto: jn)

Seit dem ersten Januar 2016 ist in Hannovers Süden auf der Bundesstraße 6 zwischen Laatzen und Gleidingen die erste Geschwindigkeitsüberwachung per Abschnittskontrolle in Betrieb. Dieser drei Kilometer lange Abschnitt gilt als besonders unfallträchtig. Durch eine komplette Überwachung sollen die Unfallzahlen deutlich gesenkt werden.

ADAC Stauprognose zum Jahresauftakt

Januar 01, 2016 - 08:05
Veröffentlicht in:
Wer Staus vermeiden will, sollte ausserhalb der Spitzentage reisen. (Foto: ADAC/Daniel Delang)

Das neue Jahr beginnt relativ ruhig. Am Neujahrstag könnte es zum späten Nachmittag etwas lebhafter werden. Grundsätzlich dürfte der 1. Januar aber noch zu den ruhigeren Tagen gehören. Am Samstag den 3. Januar und am Sonntag dürfte es dann deutlich voller werden. An diesen Tagen enden in Hamburg, Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, dem Saarland, in Sachsen und Thüringen die Weihnachtsferien.

Auch viele Berufstätige müssen am 4. Januar wieder zur Arbeit. Damit dürfte das Wochenende die Spitzenposition bei den Staus einnehmen.

Urlaubsreisewelle ab zweitem Weihnachtstag

Dezember 22, 2015 - 08:47
Veröffentlicht in:
Ab dem zweiten Weihnachtstag wird es vermehrt zu Staus kommen. (Foto: jn)

Am langen Weihnachtswochenende herrscht Hochbetrieb auf den Fernstraßen in Deutschland. Die günstige Lage der Feiertage entzerrt die angespannte Situation jedoch etwas. Am Heiligen Abend sowie am ersten Weihnachtstag kommen Urlauber meist störungsfrei voran. Die erste größere Reisewelle rollt am zweiten Feiertag, also Samstag den 26. Dezember.

Sicher durch den Nebel

November 15, 2015 - 11:19
Veröffentlicht in:
Fahren im Nebel birgt immer deutlich mehr Gefahren - das belegen die Unfallstatistiken. (Foto: ADAC/Achim Otto)

Nebel tritt meist sehr plötzlich auf, das macht ihn für Autofahrer so gefährlich. Daher lautet die wichtigste Regel: Fuß vom Gas und nicht überholen. Dazu gehört natürlich auch eine vorausschauende Fahrweise.

Für den Mindestabstand gelten in solchen Situationen andere Werte. Statt des halben Tachostands sollte jetzt die angezeigte Geschwindigkeit als Mindestabstand eingehalten werden. Das bedeutet 50 Meter zum Vordermann bei Tempo 50.

Seiten

Verkehr abonnieren