Reisetipp: Scheidegger Käsewochen

Reisetipp: Scheidegger Käsewochen

8. Februar 2020 Aus Von Jörg Nullmeyer

„Käs‘ und Kuh“, das ist Tradition im Allgäu. Ganz besonders in Scheidegg im Westallgäu. Die rund 4300 Einwohner zählende Gemeinde ist bis heute bodenständig. Ein Ort der Ruhe und Inspiration für die Einheimischen, eine kleine Auszeit für Besucher. Bei den Scheidegger Käsewochen vom 8. bis 23. Februar treffen Naturschauspiele entlang leise plätschernder Wasserwege auf traditionelles Handwerk.

Essen und trinken im Allgäu

Sennereien, die ihren eigenen Käse produzieren, Privatbrauereien, die zur Zwickelbierverkostung einladen, und Streifzüge zu Bauernhöfen, wo “glückliche” Kühe in Augenhöhe der Kinder warten – zwei Wochen lang stehen das kulinarische Erleben sowie Besuche von Bauernhöfen und Sennereien auf dem Programm. Täglich geht es morgens oder nachmittags los zu Winterwanderungen talabwärts vom Pfänder nach Scheidegg, zu abendlichen Fackelwanderungen mit abschließendem Käsfondue-Essen, zum Baumwipfelpfad Skywalk Allgäu oder zum Kässpatzenessen. Auch lockt ein Kochkurs, um das Geheimnis der Allgäuer Spatzen zu lüften. Und ein weiterer, der zeigt, wie man Käse selbst herstellen kann.

Teilweise sind die Wanderungen, wie etwa “Alles Käse oder was?”, gespickt mit kurzweiligen Allgäuer Anekdoten. Nachgegangen wird auch der Frage „Wie kommen die Löcher in den Käse?“. Wer an den geführten Wanderungen teilnimmt, erlebt kein inszeniertes Abenteuer, sondern ein echtes Stück Allgäu. Mit viel Sonne dürfen die Gäste obendrein rechnen – die Sicht reicht von 600 bis 1.000 Metern Höhe weit in die Bregenzer Bergwelt und über den Bodensee. Scheidegg war wiederholt der sonnigste Ort Deutschlands.

Fastnacht am 16. Februar

Wer möchte, kann am Scheidegger Fastnachtstreiben teilnehmen. Am Sonntag, 16. Februar, findet um 13.31 Uhr der traditionelle Fastnachtsumzug statt, gefolgt vom Rathaussturm am Sonntagabend.

Die Teilnahme an den Wanderungen kostet je nach Angebot zwischen fünf und 23 Euro pro Person. Für Inhaber der Allgäu-Walser-Card ist die Teilnahme teilweise kostenfrei.

Weitere Infos: Scheidegg-Tourismus, Rathausplatz 8, 88175 Scheidegg, Tel. 08381 3055, www.scheidegg.de.

 

Stellplatzinfo Scheidegg im Allgäu
Die für Wohnmobile ausgewiesene Fläche des Parkplatzes am Kurhaus (Ortsrand Richtung Scheffau) bietet Platz für 22 Fahrzeuge mit Stromversorgung abgesichert mit 16 Ampere. Eine Ver- und Entsorgungsstation befindet sich direkt beim Parkscheinautomat. Ein zusätzlicher Bodeneinlass erlaubt die bequeme Entsorgung für alle Systeme. Der Wohnmobilstellplatz ist täglich geöffnet.

Die Anmeldung kann:

  • über den Parkscheinautomat am Wohnmobilstellplatz,
  • im Restaurant Café TE.SO.RO (im Kurhaus),
  • im Büro von Scheidegg-Tourismus (Rathausplatz 8, Scheidegg) oder
  • in Christians Dorfkiosk (Rathausplatz 5, Scheidegg) erfolgen.

Die Übernachtungskosten betragen 13,50 Euro pro Nacht. Darin enthalten sind die Stellplatzgebühr, die Stromkosten und der Kurbeitrag. Die Duschmarken gibt es im Kurhaus, im Scheidegg-Tourismus-Büro oder in Christians Dorfkiosk für zwei Euro.

In der Tourist-Information gibt es die Allgäu-Walser-Card (Gästekarte). Pro AWC-Card muss eine Pfandgebühr von 5,00 Euro hinterlegt werden.