Neues Flaggschiff von Morelo: der Grand Empire

Neues Flaggschiff von Morelo: der Grand Empire

2. Juli 2020 Aus Von Jörg Nullmeyer

Auf dem diesjährigen Caravan Salon in Düsseldorf wird der Luxus-Reisemobilhersteller Morelo sein neues Flaggschiff präsentieren: den Morelo Grand Empire. Er wird das größte und luxuriöseste Modell, dass Morelo bis dato gebaut hat und somit die neue Krönung der Modellpalette darstellen.

Steigende Ansprüche im Luxussegment

In den letzten Jahren haben sich die Bedürfnisse der Kunden weiterentwickelt. Die Anforderungen an Raum, Komfort, Leistung, Sicherheit und Design sind stetig gewachsen. Um die daraus resultierende Nachfrage optimal bedienen zu können, entschied sich Morelo, ein neues Modell auf den Markt zu bringen. Geschäftsführer Reinhard Löhner hatte daher das Ziel ausgegeben, „das schönste Reisemobil aller Zeiten zu produzieren.“ Das Ergebnis aller Überlegungen war der Morelo Grand Empire.

Chassis mit Stern

(Foto: Morelo)Wie immer bei der Entwicklung stellt sich zu Beginn die Frage nach dem richtigen Chassis. Wegen der großen Dimension des Morelo Grand Empire mussten Aspekte wie Reisekomfort, Sicherheit und natürlich eine unkomplizierte Handhabung des Fahrzeuges im Servicefall sichergestellt sein. Schließlich entschieden sich die Schlüsselfelder für das großrahmige LKW-Chassis Actros 1853 von Mercedes-Benz. Der 12,7 Liter große Motor leistet 531 Pferdestärken bei einem maximalen Drehmoment von 2.400 Newtonmeter. Damit verfügt das Luxus-Reisemobil über ausreichend Leistungsreserven. Der Actros überzeugt zudem mit komfortablem Fahrverhalten, herausragender Sicherheit und modernster Technologie.

230 statt 12 Volt

(Foto: Morelo)Die unverkennbare Morelo Designlinie des Exterieurs wurde konsequent weiterentwickelt und macht den Grand Empire zum Hingucker. Statt herkömmlicher Rückspiegel macht das MirrorCam-System von Mercedes-Benz das Rangieren, Abbiegen und den Spurwechsel noch sicherer. Neben etablierten Standards verbaut Morelo im Interieur des Grand Empire nur neueste Technologien. Sämtliche Küchengeräte weisen haushaltsähnliche Qualität auf und werden mit 230 Volt betrieben. Neben großzügig dimensionierter Solar- und Batterietechnik wird eine autarke und vor allem leistungsstarke Stromversorgung über ein Dieselaggregat sichergestellt. Auch in Sachen Komfort darf einiges vom neuen Modell erwartet werden. Unter anderem finden sich so im Wohnbereich ergonomische Lounge-Sessel, die per Knopfdruck individuell einstellbar sind. So steht grenzenloser Entspannung nichts im Weg.

Die Premiere

(Foto: Morelo)Das Debut gibt die neue Baureihe auf dem Caravan Salon. Dort wird der Prototyp des Morelo Grand Empire 110 GSO vorgestellt. Er verfügt über eine Garage die für den Mini Cooper geeignet ist sowie einen Slide-Out für Wohnbereich und Küche.

Die Preisspanne des Grand Empire soll sich voraussichtlich zwischen 600.000 und 650.000 Euro bewegen. Dabei soll bereits die Grundausstattung nahezu alle verfügbaren Extras enthalten, während die Vollausstattung mit rund 50.000 Euro mehr zu Buche schlägt.

Info: www.morelo-reisemobile.de