Rangieren aus der Vogelperspektive

Benötigte Zeit zum Lesen
weniger als
1 Minute
Bisher gelesen

Rangieren aus der Vogelperspektive

Oktober 05, 2017 - 07:32
Veröffentlicht in:

Rückfahrkameras gehören zu jedem gut ausgestatteten Reisemobil dazu. Durch die Sicht nach hinten bleiben so teure Rangierschäden beim Rückwärtsfahren erspart.

Mehr Sicherheit dank mehr Rundumsicht - Dometic Birdview 360. (Foto: Werk)

Mit dem Monitorsystem CAM 360 erweitert Dometic die vorhandene Technik auf eine komplette Rundumsicht. Vier Weitwinkelkameras, jede mit einem Blickwinkel von 180 Grad, werden jeweils vorne, hinten, links und rechts installiert. So erfassen sie alles, was rund um das Fahrzeug geschieht.

Das System liefert genau den Überblick, der beim Rangieren gerade gebraucht wird: Front-, Seiten-, Heckbereich oder die komplette 360-Grad-Rundumsicht aus der Vogelperspektive. Mit der mitgelieferten Fernbedienung kann der Fahrer die gewünschte Ansicht auf Knopfdruck aufrufen – oder auch zwischen den einzelnen Ansichten hin- und herschalten. Alternativ funktioniert die Ansteuerung über ein Triggersignal vom Fahrzeug. So wird die Heckkamera angeschaltet wenn der Rückwärtsgang eingelegt ist oder die seitlichen Kameras wenn einer der Blinker gesetzt ist.

Die Dometic CAM 360 Birdview eignet sich für Fahrzeuge mit einer Länge bis zu zehn Metern und einer Höhe bis zu 3,5 Metern. Im Lieferumfang enthalten sind neben den vier Kameras, der Schaltbox, dem Videosplitter und der Fernbedienung auch ein USB-Stick, ein Infrarotreceiver sowie ein Adapterkabel für die Anpassung an die Fahrzeugelektrik.

Für die Konfiguration des Systems bietet Dometic ein spezielles Kalibriertuch als Zubehör an. Der Einbau sollte aber in einer Fachwerkstatt vorgenommen werden.

Info: www.dometic.com