Nächster Artikel

Navigon stellt Vertrieb ein

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Navigon stellt Vertrieb ein

Mai 01, 2018 - 14:47
Veröffentlicht in:

Aus strategischen Gründen nimmt Garmin ab dem 14. Mai 2018 fast alle Navigations-Apps vom Markt.

Navigon gilt als einer der Erfinder der mobilen, GPS-basierten Navigation und erster Anbieter von Naviagtionslösungen mit dynamischer TMC-Stauumfahrung. Gegründet 1991 in Würzburg, firmierte das Unternehmen seit 1998 als Navigon. Nach der Übernahme durch Garmin im Jahre 2011 wurde das Unternehmen in Garmin Würzburg GmbH umbenannt. Nach über 25 Jahren hat Garmin nun beschlossen, die Navigations-Apps - bis auf wenige Ausnahmen - ab dem 14. Mai 2018 vom Markt zu nehmen.

Selbstverständlich können die Systeme weiter benutzt werden. Alle gekauften Apps stehen nach wie vor für mindestens zwei Jahre im gewohnten Umfang zur Verfügung. Das gilt ebenfalls für alle gekauften In-Apps, auch sie können nach wie vor mindestens zwei Jahre im gewohnten Umfang verwendet werden. Das gilt laut Hersteller auch beim Handywechsel, sofern das Betriebssystem gleich bleibt. Ein Betriebssystemwechsel ist nicht möglich.

Bei einem 1-Monats- oder 1-Jahres-Abo funktioniert die App weiterhin wie gewohnt in diesem Zeitraum. Beim Paket „Unbegrenzte Navigation“ kann die App ebenfalls noch mindestens zwei Jahre verwendet werden. Nach dem 14. Mai ist kein In-App-Kauf oder Abo-Abschluss mehr möglich. Das Gleiche gilt für das Kartenmaterial. Ein Neukauf von FreshMaps ist ab dem 15. Mai nicht mehr möglich. FreshMaps-Kunden erhalten während der Laufzeit weiterhin Karten-Updates.

Betroffen sind alle Garmin Navigations-Apps, so auch NAVIGON, NAVIGON Regions und NAVIGON Cruiser. Die einzigen Ausnahmen bilden:

  • NAVIGON select: Telekom Kunden können NAVIGON Select weiterhin kostenlos herunterladen und mit In-Apps erweitern.

  • Garmin HUD EU/NA: Garmin HUD Plus oder BMW HUS Kunden können die Garmin HUD App weiterhin kostenlos herunterladen und erweitern.

Wichtig ist, dass Nutzer von Android-Smartphones ein abgeschlossenes Abonnement selbst kündigen müssen, da Navigon hierauf keinen Einfluss hat. Infos hierüber gibt es im Support-Bereich auf der Navigon-Website. Bei iPhone-Nutzern laufen die Abonnements automatisch aus.

Info: www.navigon.com