App-Steuerung für Dometic-Kühlboxen

Benötigte Zeit zum Lesen
weniger als
1 Minute
Bisher gelesen

App-Steuerung für Dometic-Kühlboxen

Februar 01, 2017 - 08:22
Veröffentlicht in:

Bisher unter dem Namen Waeco erhältlich, vertreibt Dometic die Kühlboxen jetzt unter eigenem Namen und führt eine komfortable Steuerung ein.

Die neue Dometic Coolfreeze CFX 100W lässt sich komfortabel per App steuern. (Foto: Werk)

Mit der Markteinführung der Coolfreeze CFX 100W, dem größten Modell der Kompressor-Kühlboxenserie, führt Dometic eine WLan-Funktion ein. Mittels einer speziellen App können so alle Versionen oberhalb der CFX 28 per Smartphone kontrolliert und gesteuert werden.

Die Coolfreeze CFX 100W bietet eine Kühlung bis zu -22 Grad Celsius auch unter schwierigen Bedingungen. Möglich wird das durch den eigens entwickelten Hochleistungskompressor und eine besonders hochwertige Isolierung. So verbraucht die Box laut Herstellerangabe bis zu 35 Prozent weniger Energie als vergleichbare Kühlboxen um die 87 Liter Nutzinhalt kalt zu halten.

Bei der Energieversorgung ist die CFX 100W höchst variabel. Mit 12 und 24 Volt kann die Box sowohl an PKW- als auch LKW-Bordnetzen betrieben werden. Bei Anschluss an das Festnetz sind Wechselpannungen von 100 Volt bis 240 Volt möglich. Damit ist der weltweite Betrieb gewährleistet.

Im Heavy-Duty-Gehäuse ist ein dreistufiger Batteriewächter untergebracht. Die Memory-Funktion speichert eingestellte Werte. Zusätzlich verfügt die Dometic CFX 100W über einen USB-Anschluss für das Laden von Kleingeräten und einen Verpolungsschutz. Der Listenpreis der CFX 100W beträgt 1.239,- Euro.

Info: www.dometic.de