Aguti stellt Einzelsitz für Schienensysteme vor

Benötigte Zeit zum Lesen
weniger als
1 Minute
Bisher gelesen

Aguti stellt Einzelsitz für Schienensysteme vor

Dezember 10, 2017 - 07:53
Veröffentlicht in:

Ein neue Sitzlösung als Einzelsitz für Schienensysteme im Van oder Reisemobil: Der Sondersitz Aguti GIS-Light.

Der GIS-Light ist speziell für Schienenboden-Systeme entwickelt worden. (Foto: Werk)

Aguti aus Langenargen hat den GIS-Light (GIS = Gurt-Integrierter-Sitz) speziell für Schienenboden-Systeme entwickelt. Der Fahrzeugsitz fällt sehr kompakt aus und ist inklusive Fuß nur 514 Millimeter breit, 770 Millimeter tief und 1.260 Millimeter hoch.  

Die 456 Millimeter breite Sitzfläche verfügt über Isofix, ein am Sitz integriertes Gurtsystem und eine separat verstellbare Kopfstütze. Die Rückenlehne des Sitzes ist stufenlos einstellbar und lässt sich horizontal herunterklappen. So kann der Sitz auch als stabile Basis für den Bettenbau genutzt werden. Auf dem Aguti-Schienenboden ist der Sitz mit dem schmalen Fuß in und entgegen der Fahrtrichtung einsetzbar. Er ist auf verschiedene Positionen im Fahrzeug geprüft (ECE N1).

Der gesamte GIS-Light Sitz wiegt inklusive Fuß etwa 26 Kilogramm. Er lässt sich somit einfach herausnehmen und ist auf dem Schienenbodensystem verschiebbar.

Info: www.aguti.com