Berühmtester Designer der Niederlande entwirft Dethleffs Caravan

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Berühmtester Designer der Niederlande entwirft Dethleffs Caravan

November 02, 2015 - 13:24
Veröffentlicht in:

Jan des Bouvrie stellte auf der Caravaning-Messe in Utrecht seine Designidee eines Dethleffs Caravans mit Vorzelt vor.

Auffällig - das Außendekor des neuen Dethleffs Design-Caravans. (Foto: Werk)

Auf Basis eines Dethleffs c´trend und mit einem Vorzelt der Marke Isabella präsentierte Jan des Bouvrie auf der Caravaning-Messe in Utrecht seine Vorstellung eines perfekten Caravans. „Minimalistisch, kraftvoll und rein“ – mit diesen drei Adjektiven beschreibt der berühmteste Möbel- und Innendesigner der Niederlande seinen ersten Designentwurf eines Caravans mit Vorzelt.

Das Ergebnis ist eine weiß-schwarze Komposition verschiedenster Materialien und Strukturen, um – nach Aussagen des Designers - dem Caravan „einen speziellen Charakter und eine zeitlose Atmosphäre“ zu geben. Oberste Priorität war es, ein angenehmes, heimeliges Gefühl im Innenraum zu vermitteln. Dennoch sollte der Wohnraum so groß wie möglich wirken, deshalb sind Wände und Möbelfronten in Weiß gehalten.

„Die Farbe Weiß reflektiert das Licht und das sorgt wiederum für ein großzügiges Raumgefühl. Zusammen mit schwarzen Akzenten ergibt das die perfekte Kombination für eine zeitlose Basis, die Ruhe und Harmonie ausstrahlt.“, so Jan des Bouvrie

Um den Raum optisch noch mehr zu vergrößern, hat Jan des Bouvrie mit Spiegeln gearbeitet. Ein großer Leuchtturm-Print an der Badezimmertür soll Urlaubsstimmung verbreiten. Für eine angenehm wohlige Atmosphäre bei kalten Temperaturen sorgt die Heizung in Kaminoptik. Durch eine spezielle, indirekte LED-Beleuchtung kann das Innere je nach Saison und Stimmung in die gewünschte, farbliche Atmosphäre getaucht werden. Die großzügige Sitzgruppe ist – wie die Matratze des Bettes – mit einem robusten, schwarzen Stoff mit weißen Zierstreifen und Nähten bezogen und passt somit perfekt in das Interieur.

Für Jan des Bouvrie war es wichtig, dass sowohl im Fahrzeug als auch außerhalb dieselbe Atmosphäre herrscht. Das Außendekor des vornehmlich in Weiß gehaltenen Wohnwagens wird durch dicke schwarze Streifen unterbrochen. Das Vorzelt folgt dabei demselben Linienspiel des Caravans. Besonderer Clou: Alle Zeltwände sind abtrennbar, so dass eine Isabella/Jan des Bouvrie-Markise entsteht.

Die Caravan-Spezialedition à la „des Bouvrie“ ist in den Niederlanden ab Januar 2016 erhältlich.

Info: www.dethleffs.de