Zusätzliche Mangelkategorie bei der HU

Benötigte Zeit zum Lesen
weniger als
1 Minute
Bisher gelesen

Zusätzliche Mangelkategorie bei der HU

April 14, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:

Ab 20. Mai wird es Veränderungen bei der HU geben. (Foto: Dekra)

Ab dem 20. Mai wird es bei den Hauptuntersuchungen Veränderungen geben. Grund dafür ist die Umsetzung einer EU-Richtlinie in deutsches Recht. Während die meisten Änderungen wohl von den meisten Autfahrern unbemerkt bleiben. wird auch eine zusätzliche Mängelkategorie eingeführt.

Zu den bisherigen Kategorien „Ohne Mangel“, „Geringer Mangel“, „Erheblicher Mangel“ und „Verkehrsunsicher“ kommt nun die zusätzliche Einstufung „Gefährlicher Mangel“. Dieses Prüfergebnis stellt eine Zwischenstufe unterhalb der Kategorie „Verkehrsunsicher“ dar. Damit bescheinigt der Prüfer, dass diese Mängel an seinem Fahrzeug den Verkehr gefährden. Im Gegensatz zum Kategorie "Verkehrsunsicher",  bei der wie bisher unmittelbar die Prüfplakette entfernt und die Zulassungsbehörde informiert werden muss, erlaubt die Kategorie "Gefährlicher Mangel" noch die Fahrt zur nächsten Werkstatt oder nach Hause.

Laut DEKRA ändern sich ansonsten nur Einstufungen oder Bezeichnungen einzelner Mängel. Diese betreffen weniger das Ergebnis als die interne Arbeit der Prüfer. Auch Umfang und Prüftiefe sollen sich ab dem Stichtag nicht wesentlich ändern.

Info: www.dekra.de