Verkehr

Volle Straßen am Ferienende

Januar 04, 2018 - 07:32
Veröffentlicht in:
Zum ersten Wochenende des neuen Jahres wird es voll auf deutschen Fernstraßen. (Foto: jn)

Starker Urlauberrückreiseverkehr wird am Wochenende zu Staus und Behinderungen in Richtung Norden führen. In Baden-Württemberg, Bayern, Bremen, Hamburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Thüringen und dem Saarland sowie in den Niederlanden enden in Kürze die Ferien. Ab Freitagnachmittag müssen Urlauber und Pendler mit Verzögerungen rechnen. Der 6. Januar (Heilige Drei Könige) ist zwar in drei Bundesländern ein Feiertag, ein Lkw-Fahrverbot gibt es an diesem Tag jedoch nicht.

Vor Weihnachten droht der Verkehrskollaps

Dezember 22, 2017 - 07:45
Veröffentlicht in:
Auf den Autobahn kann es um Weihnachten eng werden. (Foto: jn)

Vor der weihnachtlichen Ruhe steht der Verkehr. Die Reisewelle erreicht am Freitag, 22. Dezember, ihren Höhepunkt. Ab diesem Tag sind alle Bundesländer in die Ferien gestartet. Staus und Behinderungen erwartet der ADAC dann in fast alle Richtungen. Am Samstag, 23. Dezember, wird es vor allem auf den Routen in die Wintersportzentren der Alpen zu Engpässen kommen. Entspannter ist es am Sonntag (Heiligabend) und Montag (1. Weihnachtsfeiertag). Am 2. Weihnachtsfeiertag füllen sich die Autobahnen wieder. Am 1. und 2.

Belgische Umweltzonen: Nach Antwerpen bald auch Brüssel

Dezember 05, 2017 - 07:44
Veröffentlicht in:
Auch in der EU-Stadt Brüssel gilt ab Januar eine Umweltzone. (Foto: EU)

Nach Antwerpen richtet Brüssel ab 1. Januar 2018 als zweite Stadt in Belgien eine Umweltzone ein. Die Hauptstadt schließt zunächst Fahrzeuge der EURO-Abgasnorm 0 und 1 aus. Ab 2019 wird dann auch die EURO-Abgasnorm 2 ausgesperrt. Ab 1. Januar 2020 ist dann auch für Euro 3 Schluss. Zwei Jahre später ist dann auch für Euro 4 die Grenze erreicht, bis 2025 die letzte Stufe in Kraft tritt. Dann ist nur für Euro 6 Fahrzeuge die freie Zufahrt möglich.

''Held der Straße'': Ersthelfer rettet Frau aus dem Wasser

Dezember 05, 2017 - 07:36
Veröffentlicht in:
Christoph Kruse aus Oederquart ist der ''Held der Straße'' im November 2017. (Foto: Goodyear)

Am Nachmittag des 4. Oktober fuhr Christoph Kruse in Richtung des familiären Betriebs in Oederquart. Am Straßenrand sah er eine Gruppe Menschen stehen. Als er näherkam, machten sie ihn auf ein auf dem Dach liegendes Fahrzeug im Wassergraben neben der Straße aufmerksam. Die Fahrerin war, nachdem ihr von einem anderen Verkehrsteilnehmer die Vorfahrt genommen wurde, von der Straße abgekommen.

Teurere Vignetten in Österreich, in der Schweiz günstiger

November 28, 2017 - 07:30
Veröffentlicht in:
Die Mautgebühren in Österreich steigen, in der Schweiz wird die Maut günstiger. (Foto: ADAC)

Die gute Nachricht ist, dass in Slowenien die Preise auch 2018 stabil bleiben. Ein Jahr Pkw-Maut kostet 110 Euro, ein Monat 30 Euro und sieben Tage 15 Euro. In der Schweiz wird es sogar günstiger, die Pkw-Jahresvignette der Eidgenossen kostet 2018 nur noch 35,75 Euro und damit 75 Cent weniger als bisher.

Frankreich - immer mehr Städte mit Umweltzonen

Oktober 27, 2017 - 07:46
Veröffentlicht in:
Ohne Umweltplakette geht in vielen Städten nichts mehr. (Foto: RF)

Für die Einfahrt in die Umweltzonen ist eine Plakette („Vignette Crit'Air“) erforderlich, die auch Fahrzeuge mit ausländischem Kennzeichen besitzen müssen. Diese Regelung gilt auch für Reisemobile, können sich dabei von Stadt zu Stadt unterscheiden. Wer sich bereits vorab eine Plakette besorgt, ist aber auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Diese Plaketten sind in allen französischen Umweltzonen einheitlich gültig. Die deutschen Umweltplaketten werden hingegen nicht anerkannt.

London führt zusätzliche ''Giftabgabe'' für alte Diesel ein

Oktober 25, 2017 - 07:31
Veröffentlicht in:
London erhöht die Citymaut für ältere Diesel und Benziner. (Foto: pd)

Während in Deutschland noch über den Sinn von Fahrverboten für Diesel-Fahrzeuge heftig diskutiert wird, macht die Londoner Stadtverwaltung ernst und erhöht die Citymaut für ältere Diesel und Benziner, die vor dem Jahr 2006 zugelassen wurden, um einen zusätzlichen Aufschlag. Von sofort an verdoppelt sich der Eintritt in die City für diese Fahrzeuge auf 21,50 Pfund oder umgerechnet rund 24 Euro. Von dieser zusätzlichen Abgabe, von Bürgermeister Sadiq Khan als „Giftabgabe“ bezeichnet, sind im Monat rund 34.000 Autobesitzer betroffen.

Zweite Reisewelle der Herbstferien

Oktober 19, 2017 - 07:32
Veröffentlicht in:
Auch am kommenden Wochenende dürfte es wieder voll werden. (Foto: ADAC)

Die Herbstreisewelle nimmt jetzt richtig Fahrt auf. Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Nordrhein-Westfalen und der Norden der Niederlande starten in die Ferien, Hamburg und Schleswig-Holstein in die zweite Woche. Urlauber aus Hessen, Dänemark und den Niederlanden sind auf dem Rückweg. Der ADAC rechnet mit dem höchsten Verkehrsaufkommen rund um die Alpen und Mittelgebirge sowie auf den Routen nach Süden und an die Küsten in beiden Richtungen.

Seiten

Verkehr abonnieren