Reisemobile der Luxusklasse: Wohlfühlen mit Echtholzfurnier

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Reisemobile der Luxusklasse: Wohlfühlen mit Echtholzfurnier

Juni 15, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:

Während in der 3,5-Tonnen-Klasse der Leichtbau das beherrschende Thema ist, eröffnen sich in der Oberklasse des Reisemobilbaus durch LKW-Chassis sehr exklusive Möglichkeiten - und Kundenwünsche.

Echtholzfurnier (Nussbaum, Kirschbaum) kontrastreich kombiniert mit satin-weißen Möbelfronten ist derzeit sehr gefragt. (Foto: Werk)

Mittlerweile ist es bei jedem angekommen: Wohnmobile erfreuen sich stetig wachsender Beliebtheit, es brummt in der Branche. Wenig verwunderlich, denn die Deutschen leben ihren Traum von Freiheit und Abenteuer gerne mobil aus. Vor allem die Dickschiffe der Luxusklasse sind auf den Straßen und Stellplätzen äußerst imposante Erscheinungen. Die Landyachten imponieren jedoch nicht nur mit schierer Größe, sondern sie wissen aber auch im Inneren zu überzeugen; Mit modernster Technik und erlesenen Holzfurnieren.

Frank Mix, Geschäftsführer der Variomobil Fahrzeugbau GmbH, erläutert: „Erstklassig verarbeitete Möbelfronten mit exklusiven Furnieren verleihen dem Reisemobil-Innenraum eine außergewöhnliche Eleganz und eine anmutige Wohlfühlatmosphäre“.

Der Trend zur Individualisierung hat längst auch das Wohnmobil erfasst. Die Zeiten, als die Kunden sich mit einem Reisemobil von der Stange begnügten, sind vorbei. Ein individuell gestalteter Innenraum liegt im Trend, ganz nach Kundenwunsch gestaltet. Dabei spielen Möbel mit Echtholzfurnieren eine entscheidende Rolle. Schließlich ist jedes Furnier ein Unikat. Vor allem zwei Holzarten sind aktuell besonders gefragt: „Furnier aus Nussbaum und Kirschbaum, kontrastreich kombiniert mit satin-weißen Möbelfronten, erfreuen sich bei unseren Kunden derzeit großer Beliebtheit“, weiß Frank Mix.

Klar, dass es in einer Klasse, in der die Kaufpreise in sechs-, manchmal siebenstelliger Eurohöhe liegen, auch sehr extravagante Kundenwünsche gibt. Ein Möbelhersteller etwa ließ sich sein 250 Jahre altes, abgelagertes Eichenholz aus dem Familiensitz exklusiv in sein Reisemobil einbauen. Die Oberflächen blieben dabei unbehandelt. Der Kunde hatte, als er sein Wohnmobil erstmals betrat, Gänsehaut. Darüber hinaus ließ sich der Oldtimer-Fan eine multifunktionale Pkw-Garage in sein Luxuswohnmobil einbauen: Sie dient zum Transport eines Oldtimer-Treckers. „Solche individuellen Funktionen ergänzen sich optimal mit einer originellen Optik. Gerade mit Furnier lässt sich der Innenbereich von Reisemobilen einzigartig und exklusiv in Szene setzen“, so die Geschäftsführerin der Initiative Furnier + Natur (IFN) Ursula Geismann.

Info: www.vario-mobil.com