Hymer wird größter Sprinter-Kunde

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Hymer wird größter Sprinter-Kunde

März 16, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:

Nachdem Mercedes-Benz Vans bereits 2017 ein Rekordjahr hatte, soll der neue Sprinter für einen deutlichen Absatzanstieg in 2018 sorgen. Hymer wird zukünftig der größte Kunde des Sprinters sein.

Volker Mornhinweg (Leiter Mercedes-Benz Vans, links), mit Christian Bauer, Geschäftsführer der Hymer GmbH & Co. KG am Sprinter. (Foto: Werk)

Mercedes-Benz Vans hat im Geschäftsjahr 2017 zum wiederholten Male Rekorde bei Absatz, Umsatz und EBIT erzielt. Die Transporter-Sparte von Daimler übergab mit insgesamt rund 401.000 Transporter und Großraumlimousinen an Kunden, was einem Plus von knapp 42.000 Einheiten beziehungsweise zwölf Prozent entspricht. Damit verzeichnet das Geschäftsfeld seit fünf Jahren Absatzwachstum und vier Rekordjahre in Folge.

„Grundlage dieses Erfolgs ist unsere Strategie ‚Mercedes-Benz Vans goes global‘: Wir sichern damit unser nachhaltiges Wachstum und erschließen zusätzlich konsequent neue Geschäftspotenziale.“, so Volker Mornhinweg, Leiter Mercedes-Benz Vans.:

Reisemobilbranche im Visier

Mercedes-Benz Vans erweitert mit dem neuen Sprinter seine Position im weiterhin deutlich wachsenden Markt der Reisemobile. Um an dem starken Wachstum der Reisemobilbranche künftig noch stärker teilzuhaben, ist der neue Sprinter erstmals auch mit Frontantrieb verfügbar. Bei dieser Variante verbessert sich konstruktionsbedingt nicht nur die mögliche Nutzlast sondern erhöht auch die Möglichkeiten für Aufbauhersteller. Zusätzlich bietet Mercedes-Benz den neuen Sprinter auch als sogenannten „Triebkopf“ an. Hier befinden sich Antrieb, Tank und alle anderen Aggregate vor oder unter dem Fahrerhaus. Dadurch haben Reisemobil- und Aufbauhersteller völlig freie Hand bei der Gestaltung des hinteren Fahrzeugbereichs.

„Mit dem neuen Sprinter behalten wir natürlich auch unser Kerngeschäft fest im Blick: Die neue Triebkopf#Variante unseres Bestsellers eröffnet uns zusätzliche Absatzpotenziale auf dem Wachstumsmarkt der Reisemobile. Ich freue mich deshalb besonders, dass unser langjähriger Partner Hymer größter Kunde des neuen Sprinter wird“, ergänzt Mornhinweg.

Intensive Zusammenarbeit wischen Hymer und Mercedes-Benz

Der Caravan- und Reisemobil Hersteller Hymer mit Sitz in Bad Waldsee wird perspektivisch der größte Kunde des neuen Sprinter. Die beiden Unternehmen haben dazu bereits einen Vertrag über die Lieferung einer vierstelligen Zahl von Fahrzeugen der Triebkopf-Variante im Jahr 2018 abgeschlossen. Ab dem Jahr 2019 ist in Summe ein jährlich hohes vierstelliges Absatzvolumen vorgesehen. Die ersten Fahrzeuge werden in den nächsten Wochen an Hymer zum Aufbau neuer Reisemobilvarianten geliefert. Mercedes-Benz Vans und Hymer haben bereits bei der Entwicklung der neuen Triebkopf-Variante intensiv zusammengearbeitet. So konnten die Fahrzeugspezifikationen optimal an die Bedürfnisse der Aufbauhersteller im Reisemobilsegment ausgerichtet werden. Damit setzen beide Firmen eine mehr als 40-jährige Zusammenarbeit fort. Bereits das erste Hymermobil basierte auf einem Mercedes-Benz Transporter.

Vom Sprinter zum „Smart Home“ auf Rädern

Die Camper-Variante ist ein Beispiel dafür, wie die Digitalisierung im Fahrzeug völlig neue digitale Steuerungsmöglichkeiten eröffnet. So kann das Reisemobil in Zukunft zu einem komplett vernetzten „Smart Home“ auf Rädern werden, einem echten „Smart Camper“. Basis für diese intelligente Vernetzung von Basisfahrzeug und Aufbau ist ein neues Schnittstellenmodul. Darüber können alle Reisemobilfunktionen von einem Ort aus gesteuert werden – wahlweise über das Infotainmentsystem im Fahrzeug oder per Smartphone. Mercedes-Benz schafft so die Möglichkeit, Fahrzeug und Wohnbereich zu einer smarten Einheit zu verbinden.

Info: www.mercedes-benz.de, www.hymer.com