Hymer unterstützt Malteser in Oberschwaben

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Hymer unterstützt Malteser in Oberschwaben

Juli 13, 2018 - 17:22
Veröffentlicht in:

Die Hymer GmbH & Co. KG steht der Malteser Ortsgruppe Kißlegg im Rahmen einer Kooperation zur Seite.

(Foto: Werk)

Das Traditionsunternehmen aus Bad Waldsee stellte einen Fiat Ducato Kastenwagen bereit und legte damit den Grundstein für ein neues Einsatzfahrzeug zur logistischen Unterstützung der dortigen Hunde- und Reiterstaffel. Am 12. Juli übergab Geschäftsführer Jochen Hein das fertig ausgebaute Fahrzeug an den Ortsbeauftragten der Malteser.

Die erst im Frühjahr 2018 ins Leben gerufene Malteser Ortsgruppe Kißlegg besteht aus einer ehrenamtlichen Reiter- und Hundestaffel. Die Personenspürhunde unterstützen in ihrem Einsatzgebiet, vom Bodensee bis Ulm sowie Sigmaringen und Pfullendorf, die örtliche Polizei bei der Suche nach vermissten Personen. Die Reiterstaffel kommt immer dann zum Einsatz, wenn Fahrzeuge in unwegsamen Gelände nicht mehr weiterkommen, bei großen Sportveranstaltungen oder Prozessionen sowie zur raschen medizinischen Versorgung Verunglückter. Alle Staffelmitglieder sind deshalb speziell medizinisch ausgebildet.

Da die meisten Einsätze mit langen Anfahrtswegen verbunden sind und oft nachts, an stark befahrenen Straßen stattfinden, benötigen die Malteser ein Einsatzfahrzeug, um einen sicheren Transport des Teams zum Einsatzort sowie eine Absicherung des Suchteams vor Ort gewährleisten zu können. Den Grundstein zu diesem dringend benötigten Einsatzfahrzeug legte die Hymer GmbH und Co. KG mit einem Fiat Ducato-Chassis. Auf Basis dieses Kastenwagen-Fahrgestells konnte das Einsatzfahrzeug ganz nach den Bedürfnissen der Staffel ausgebaut werden. Am 12. Juli

übergab Geschäftsführer Jochen Hein nun das fertige Fahrzeug auf dem Firmengelände in Bad Waldsee an den Ortsbeauftragten der Malteser Ortsgruppe Kißlegg Dr. Thomas Höll. „Hymer fühlt sich der Region sowie den dort ansässigen Unternehmen stark verbunden. Daher freuen wir uns sehr, die außergewöhnliche Arbeit der Malteser zu unterstützen und zur Sicherheit des Teams beitragen zu können“, so Jochen Hein. Auch Dr. Thomas Höll freut sich über die Spende: „Logistische Aspekte wie der sichere Transport unseres Teams oder die Absicherung des Einsatzortes sind von unschätzbar hohem Wert. Durch das bereitgestellte Chassis stand einem neuen Einsatzfahrzeug nichts mehr im Wege. Wir wissen die Unterstützung von Hymer wirklich sehr zu schätzen“.

Info: www.hymer.com