Hobby-Jubiläum: Mega-Lasershow statt Feuerwerk

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Hobby-Jubiläum: Mega-Lasershow statt Feuerwerk

April 28, 2017 - 08:03
Veröffentlicht in:

Die Untere Naturschutzbehörde macht den Feierlichkeiten zum Jubiläum einen Strich durch die Rechnung und zwingt das Fockbeker Unternehmen zur Umplanung.

Deutlich leiser aber genauso bunt - statt Feuerwerk gibt es eine Lasershow. (Foto Werk)

Nur wenige Tage vor Beginn des großen Straßenfestes zum 50-jährigen Bestehen des Hobby-Wohnwagenwerks in Fockbek hat die Untere Naturschutzbehörde das als Abschluss der Feierlichkeiten geplante Feuerwerk untersagt. Die im 1.500 Meter entfernt gelegenen Naturschutzgebiet Fockbeker Moor beheimateten Vogelarten wären durch das Feuerwerk gefährdet, hieß es in der Begründung der Behörde. Hobby-Chef Harald Striewski, der sich mit dem Straßenfest, zu dem am kommenden Sonntag bis zu 40.000 Menschen erwartet werden, vor allem bei seinen Mitarbeitern und ihren Familien bedanken möchte, zeigte sich enttäuscht.

„Offenbar ist es in Schleswig- Holstein nicht mehr möglich, Menschen Freude zu schenken“, kommentierte er das Feuerwerksverbot.

Dennoch werden die Veranstalter sich und den zahlreichen Festbesuchern den Spaß am Feiern nicht verderben lassen. Sie haben inzwischen für das Abschluss-Feuerwerk einen vollwertigen Ersatz auf die Beine gestellt und die ohnehin fest eingeplante Lasershow um zusätzliche spektakuläre Elemente erweitert und zeitlich ausgedehnt. „Die Lasershow wird das Feuerwerk ersetzen und den Fockbeker Nachthimmel in ein gigantisches Meer von schillernden Farben verwandeln“, freuen sich die Verantwortlichen.

 

Auf der Party der Superlative, die um 12 Uhr mittags in der Harald-Striewski-Straße beginnt, werden Künstler wie die Ralf Dreesen Band, das DJ Ötzi-Double Kay Christiansen, die Hohner Dorfmusikanten, der Musikzug Alt Duvenstedt, der Fockbeker Gospel Chor, die Wacken Fire Fighters, der Musikkorps Rendsburg, die Band Godewind und nicht zuletzt das Stimmungs-Duo Klaus & Klaus („An der Nordseeküste“) auftreten.

Ein wichtiger Hinweis zum Schluss: Alle Besucher sollten bitte daran denken, dass große Taschen und Rucksäcke aus Sicherheitsgründen auf dem Straßenfest nicht gestattet sind.

Info: www.hobby-caravan.de