Gleinalmtunnel nach Brand mehrere Wochen gesperrt

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Gleinalmtunnel nach Brand mehrere Wochen gesperrt

August 07, 2016 - 08:52
Veröffentlicht in:

Durch einen Fahrzeugbrand im Tunnel müssen rund 80 Tonnen Beton in der Tunnelröhre ersetzt werden. Die zweite Tunnelröhre wird erst 2017 fertiggestellt werden.

Für Wochen gesperrt - der Gleinalmtunnel der A9 in Österreich. (Foto: Phillip Strahl/CC BY-SA 2.0)

In den Abendstunden des 4. August 2016 wurde der Tunnel nach dem Brand eines zu einem Wohnmobil umgebauten Reisebusses dänischer Herkunft gesperrt. Die sieben Businsassen konnten sich retten, mussten aber mit Rauchgasvergiftungen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Die herbeigerufene Feuerwehr konnte das vollständige Ausbrennen des Busses nicht mehr verhindern.

Nach derzeitigem Stand muss die durch den Brand beschädigte Zwischendecke abgebrochen und erneuert werden. Die nachfolgenden Arbeiten und somit auch die Tunnelsperre dauern vorraussichtlich eineinhalb Monate.

Die Pyhrn Autobahn A 9 ist eine wichtige Nord-Süd-Achse in Österreich. Sie führt (als Fortsetzung der A 8) auf einer Länge von 230 Kilometern vom Knoten Voralpenkreuz bei Sattledt über Graz bis nach Spielfeld an der Grenze zu Slowenien, wo sie in die slowenische Autobahn A1 mündet. Im Dezember 2004 wurde das ca. 8 km lange letzte Teilstück der A 9 zwischen Inzersdorf und Schön fertiggestellt.

Umleitungsstrecken

Die Umleitung erfolgt über Bruck an der Mur über die Semmering Schnellstraße (S6) und die Brucker Schnellstraße (S35). Der Transitverkehr wird weiträumig über die Tauern- (A10) und Süd Autobahn (A2) umgeleitet

Schon in den Nachtstunden wurde begonnen, die Baustelle auf der S 6 bei Massenberg abzubauen, sie ist nun wieder uneingeschränkt, in beiden Richtungen zweispurig, befahrbar. Ebenso wurde ein Provisorium für die in Sanierung stehende Auffahrt bei Bruck von der S 35 in Richtung St. Michael errichtet. Die Auffahrt ist für Pkw mit 30 km/h befahrbar. Sondertransporte, LKW sowie Pkw mit Anhänger können über die B116 ausweichen

Info: www.asfinag.at