German Design Award für Niesmann+Bischoff Smove

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

German Design Award für Niesmann+Bischoff Smove

Oktober 24, 2017 - 07:22
Veröffentlicht in:

Erst der Arto, dann der Flair – und jetzt der Smove. Beim German Design Award konnte der Polcher Hersteller einen weiteren Titel gewinnen.

Der Smove ist beim German Design Award 2018 zum ''Winner'' gekürt worden. (Foto: Werk)

Ausgezeichnet: Der Smove ist beim German Design Award 2018 zum „Winner“ gekürt worden. Die jüngste Wohnmobil-Innovation von Niesmann+Bischoff war in der Kategorie „Excellent Product Design“ angetreten, für die der Rat für Formgebung als Initiator und Ausrichter ihn zuvor nominiert hatte.

Der Rat für Formgebung, eine gemeinnützige Stiftung, ist vor mehr als sechs Jahrzehnten auf Initiative des Deutschen Bundestags ins Leben gerufen worden. Der German Design Award, besetzt mit einer hochkarätigen internationalen Fachjury, gilt weltweit als einer der renommiertesten Wettbewerbe. Am German Design Award nehmen ausnahmslos Produkte teil, die dazu eingeladen werden, weil sie durch ihre gestalterische Qualität herausragen. Als zuvor jüngst beim Automotive Brand Contest 2017 ausgezeichnetes Wohnmobil war der Smove in den Kreis der Nominierten aufgenommen worden.

„Der Smove ist etwas ganz Besonderes. Das wissen wir und das wissen auch unsere Kunden. Es ist für uns eine große Ehre und zugleich Bestätigung für unsere Entwicklungsarbeit, dass die Experten des German Design Award ebenfalls zu diesem tollen Urteil kommen“, sagt Hubert Brandl, Geschäftsführer von Niesmann+Bischoff.

Was den Smove auszeichnet? Der Smove besticht durch sein integratives Design bei fließenden Übergängen von Bug bis Heck. Die einzigartige B-Säule, die für mehr Verwindungssteifigkeit sorgt, lässt das Fahrerhaus zu einer optischen Einheit mit dem Wohnraum verschmelzen.

Der Preis für den Smove ist die dritte Auszeichnung für die Polcher Wohnmobilspezialisten in Folge beim German Design Award, womit nun alle drei Modellserien prämiert wurden. 2016 erhielt der Arto eine „Special Mention“ für besonders gelungene Teilaspekte des Designs. Und beim German Design Award 2017 ging der Flair – gewürdigt aufgrund seiner herausragenden Designqualität – in der Kategorie „Transportation“ als „Winner“ hervor.

Info: www.niesmann-bischoff.com