f.re.e 2017 geht mit Rekordergebnis zu Ende

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

f.re.e 2017 geht mit Rekordergebnis zu Ende

Februar 28, 2017 - 08:01
Veröffentlicht in:

Mit einem neuen Besucherrekord, der zweiten Caravaning-Halle, hoher Zufriedenheit bei den Besuchern und guten Verkaufszahlen können die Organisatoren der soeben zu Ende gegangenen Münchner Messe sehr zufrieden sein.

Rekordzahlen für die f.re.e mit deutlich größerem Caravaning-Bereich. (Foto: Messe)

An den fünf Messetagen informierten sich 135.000 Besucher über Neuheiten und Trends bei Urlaubs- und Freizeitgestaltung. Die Besucherzufriedenheit übertraf den Spitzenwert aus dem Vorjahr. Daraus ergibt sich auch eine hohe Zufriedenheit der Aussteller in allen Themenbereichen. Insgesamt präsentierten mehr als 1.300 Unternehmen aus 65 Ländern ihre Urlaubsangebote und Freizeitprodukte.

„Nicht nur die Rekordbesucherzahl überzeugte, sondern auch die Tatsache, dass sehr viel Geld für Urlaub, Freizeit, Reisemobile sowie Caravans ausgegeben wurde.“, so Messegeschäftsführer Reinhard Pfeiffer.

Caravaning & Mobile Freizeit

Der anhaltend positive Trend in der Caravaning Branche spiegelte sich auch auf der f.re.e wider. Die Fläche im Themenbereich Caravaning & Mobile Freizeit hat sich auf zwei ganze Hallen erweitert, die einer Fläche von zwei Fußballfeldern entsprechen. Mit rund 300 Fahrzeugen bot die f.re.e ihre bisher größte Auswahl und Reisemobilen und Wohnwagen. Nicht nur die Resonanz der Aussteller sondern auch eine Befragung seitens der Messe bestätigen das gestiegene Interesse der Besucher am Camping und Caravaning. Rund 93 Prozent der befragten Besucher bewerteten die Messe gut oder sogar sehr gut. Damit stärkt die bayerische Landeshauptstadt ihre Postion im Wettbewerb der Caravaning-Messen.

Die ganze Welt des Reisens

Neben dem Caravaning wurde auf der f.re.e ein breites Angebot zu den Themen Reisen, Freizeit, Outdoor und Gesundheit angeboten. Neben Fernreisen wie ins Partnerland Ägypten erfreuten sich auch deutsche Destinationen an einer großen Nachfrage. Wander-, Wellness- und Radangebote waren stark nachgefragt, insbesondere im Heimatmarkt Bayern, Deutschlands Tourismusland Nummer Eins.

Auch die Ausstellung zum Thema Fahrrad erreicht erneut einen Spitzenwert. Auf einem Fahrradparcours konnten interessierte Besucher vor Ort Probefahrten durchführen. Mit rund 60 Marken gab es auch hier eine breite Auswahl. Neben den, für Bayern klassischen, Outdoor-Angeboten wie Bergsteigen oder Mountainbiking, konnte der Bereich Wassersport deutlich zulegen. Vor allem die neu geschaffene Seenlandschaft war ein Besuchermagnet. In zwei voneinander getrennten Seen hatten Besucher die Möglichkeit, sowohl die neuesten Stand Up Paddling Boards als auch Kanu-Modelle direkt vor Ort zu testen.

Neben den touristischen Angeboten fanden zeitgleich die Münchner Autotage statt. Wer sich für einen Wohnwagen interessierte, konnte sich so auch gleich nach dem passenden Zugfahrzeug erkundigen. Neben der großen Auswahl und der direkten Vergleichsmöglichkeit fanden vor allem die Probefahrten bei den Besuchern Anklang.

Die nächste Reise- und Freizeitmesse f.re.e findet von 21. bis 25. Februar 2018 auf dem Gelände der Messe München statt.

Info: www.free-muenchen.de