Französische Wettbewerbsbehörde genehmigt Adria-Übernahme

Benötigte Zeit zum Lesen
weniger als
1 Minute
Bisher gelesen

Französische Wettbewerbsbehörde genehmigt Adria-Übernahme

Mai 07, 2017 - 08:03
Veröffentlicht in:

Am 15. März 2017 hat Trigano die französische Wettbewerbsbehörde über die Übernahme und die ausschließliche Kontrolle über das Unternehmen Adria Mobil informiert. Jetzt hat die Kartellbehörde eine Freigabe erteilt.

Die französische Kartellbehörde hat der Adria-Übernahme durch Trigano zugestimmt. (Foto: Werk)

Die Übernahme des slowenischen Reisemobil- und Caravanherstellers Adria durch den Trigano-Konzern ist jetzt einen Schritt weiter. Bereits im Dezember begannen die Verhandlungen, in denen mittlerweile Einigkeit erzielt wurde. Die französische Kartellbehörde „Autorité de la concurrence“ hat die Auswirkungen der Transaktion auf die Märkte untersucht und kam zu dem Schluss, dass keine Wettbewerbsprobleme auftreten.

Zur Begründung gab die Behörde an, dass der gemeinsame Marktanteil weniger als 50 Prozent beträgt und ein Wettbewerbsdruck von anderen führenden Gruppen wie Hymer, Pilote und Rapido besteht. Somit sei eine Gefährdung auszuschließen. Die Analyse hatte ergeben, dass die Übernahme den Wettbewerb nicht untergraben kann.

Sofern die die Übernahme auf den Bau und die Vermarktung von Reisemobilen und Wohnwagen beschränkt bleibt, kann Trigano sein Portfolio an Wohnmobilmarken vergrößern. Mit Adria bekommen die führenden Hersteller von Reisemobilen in Frankreich mit dem fünften Spieler auf dem Markt ordentlich an Konkurrenz.

Info: www.autoritedelaconcurrence.fr