Fendt Caravan konstant im Aufwind

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Fendt Caravan konstant im Aufwind

August 13, 2016 - 08:43
Veröffentlicht in:

Bei Fendt Caravan läuft es gut. Im vergangenen Jahr konnte das Mertinger Unternehmen 8.900 Caravans absetzen. Zum Modelljahr 2017 wird Fendt einige Neuerungen vorstellen.

Der 650 SG ist das neue Spitzenmodell der Diamant Klasse bei Fendt. (Foto: Werk)

Der Umsatzzuwachs von rund 5,5 Prozent ermöglichte Fendt, die Zahl der Mitarbeiter von 637 auf 678 zu erhöhen und den Umsatz auf 161 Millionen  zu steigern. Zum Modelljahr 2017 wird Fendt einige Neuerungen vorstellen.

Die Mertinger haben ihre Modellpalette reorganisiert und gestrafft. Modellübergreifend gibt es eine neue Eingangstür mit integriertem und isolierten Einstieg. Sie ist robuster und erinnert mit dem getönten Fenster und dem Verdunkelungsplissee eher an eine Reisemobiltür.

Zusätzlich ist die neue Tür mit einem Abfallsammler und einer Ablage ausgestattet und bekommt einen klappbaren Schlüssel. Das Außendekor ist markanter geworden, wobei Fendt ein  Baureihen übergreifendes Familiendesign beibehält.

Im Bianco Activ und Tendenza wärmt jetzt eine Truma Combi 4 Heizung mit CP Plus Panel und dem iNet-System. Im Diamant wird die Combi 6 in gleicher Konfiguration verbaut. Damit lassen sich die Heizung und weitere Komponenten fernsteuern.

Auch im Interieur hat es Veränderungen gegeben. Die Mittelwaschräume bieten mehr Bewegungsfreiheit, die Tür hat bessere Griffe bekommen und bei den Luxusbaureihen Opal und Diamant sind die Waschtische aus Mineralwerkstoff.

In der Küche hat der Herd spiralförmige Roste erhalten, der Super-Slim-Kühlschrank wird jetzt – auch bedingt durch die neue Heizung – in noch mehr Grundrissen verbaut. Ebenfalls neu sind die Fensterrollos von Dometic. Bei den Baureihen Tendenza, Opal, Diamant und Brilliant wird serienmäßig eine Fliegenschutztür im Eingangsbereich eingebaut.

Die Einsteigerbaureihe Saphir umfasst zum Modelljahr 2017 zwölf Grundrisse, davon zwei mit „Kinderzimmer“. Neu hinzugekommen ist der 2,50 Meter breite 560 SF, ein Grundriss mit französischem Bett im Heck und einer Rundsitzgruppe im Bug.

Dafür sind die Stockbett-Grundrisse 515 SKM, 515 SKE und 550 SKM nicht mehr als Saphir erhältlich. Sie sind die einzigen Neuzugänge beim Bianco Selection, dessen Interieur jetzt nicht mehr in Ulme, sondern in Nabucco-Cherry  gefertigt wird.

Über der Bianco Selection ist jetzt die neue Baureihe Bianco Activ mit den Grundrissen 390 FHE, 465 SGE, 495 SFE und 515 SGE angesiedelt. Sie soll nach den Vorstellungen des Herstellers besonders ambitionierte Vielreisende ansprechen.

Neben einer Durchlademöglichkeit gibt es, in Abhängigkeit vom Modell, auch größere Stauraumklappen. Außerdem ist der Bianco Activ mit hohen Betten ausgestattet. In der Premiumklasse gibt es Zuwachs mit dem Diamant 650 SG.

Der Zweitonner rundet das Programm nach oben ab. Gemeinsame Merkmale der Baureihe sind die Einzelbetten in der Front und die Rundsitzgruppe im Heck. Nur in der Mitte unterscheiden sie sich maßgeblich. Als einziger der Serie hat der 650 SG das Bad auf der linken Seite.

Urlaubsspaß für jeden – Fendt-Caravan bietet Sonderfinanzierung zum Caravan Salon 2016

Fendt-Caravan bietet im Rahmen des Caravan Salons vom 15. August bis zum 4. Spetember 2016 eine Sonderfinanzierung mit nur 1,99% effektivem Jahreszins an.

Beispiel Saphir 465 SFB  
Kaufpreis 19.990,- Euro
Nettodarlehensbetrag 13.993,- Euro
Anzahlung 5.997,- Euro
1. Monatliche Rate  276,72 Euro
47 Folgeraten à   304,- Euro
Gesamtbetrag 14.564,72 Euro
Anzahl der Raten / Laufzeit 48 Monate
Effektiver Jahreszins   1,99 %
Fester Sollzinssatz p. a. 1,97 %

Info: www.fendt-caravan

Fendt Caravan ist auf dem Caravan Salon 2016 in der Halle 9 am Stand B 37 zu finden