Erwin Hymer Group eröffnet neues Produktionswerk in Kanada

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Erwin Hymer Group eröffnet neues Produktionswerk in Kanada

September 29, 2017 - 07:30
Veröffentlicht in:

Die Erwin Hymer Group setzt ihre erfolgreiche Wachstumsstrategie in Nordamerika fort und investiert in neue Produktionskapazitäten für den lokalen Markt.

Die Mitarbeiter im neuen Werk beim Gruppenfoto. (Foto: Werk)

Der Caravaning-Trend in Nordamerika ist ungebrochen. Dabei werden gerade Produkte mit europäischer DNA immer beliebter. Kein Wunder, dass sich die Freizeitfahrzeuge der Erwin Hymer Group in Nordamerika wachsender Nachfrage erfreuen und das Unternehmen nun bereits ein drittes Produktionswerk in Kanada eröffnet.

Im Jahr 2016 hat die Erwin Hymer Group als Teil ihrer Internationalisierungsstrategie die kanadische Marke Roadtrek übernommen. Im gleichen Zug wurde die Erwin Hymer Group North America gegründet, um bisher rein europäische Marken und Produkte sukzessiv auf dem nordamerikanischen Kontinent anzubieten. Seit ihrer Gründung ist die Erwin Hymer Group North America stark gewachsen. Im Geschäftsjahr 2016/17 produzierte sie 1.900 Fahrzeuge und erzielte einen Umsatz von 150 Millionen US-Dollar. Neben den beliebten Roadtrek Fahrzeugen führte sie erfolgreich weitere Camper Van Modelle der Marken Hymer, Carado und Sunlight auf dem Markt ein.

„Unsere Strategie ist es, deutsche Ingenieursqualität, europäisches Design und nordamerikanische Technologie zu verbinden“, sagt Martin Brandt, Vorstandsvorsitzender der Erwin Hymer Group AG & Co. KG.

„Mit den Erfahrungswerten unserer Unternehmensgruppe und denen der Marke Roadtrek erschließen wir uns das große Potenzial des nordamerikanischen Marktes und entwickeln uns wirtschaftlich ebenso wie technologisch weiter.“

Nordamerika größter Markt für Freizeitfahrzeuge

Besonders interessant ist der nordamerikanische Markt für die Erwin Hymer Group, da er der größte Markt für Freizeitfahrzeuge ist. Insgesamt stiegen hier im Geschäftsjahr 2016/17 die Neuzulassungen um mehr als 15 Prozent auf über 430.000 Freizeitfahrzeuge. Die Erwin Hymer Group North America ist in dem Segment Class B Motorhomes (Camper Vans) mit mehr als 32 Prozent Marktanteil klarer Marktführer. Der nächste Schritt ist der Einstieg ins Caravan Segment mit dem Hymer Touring Travel. Der ultraleichte Caravan zählt auf dem europäischen Markt zu den erfolgreichen Klassikern für ein breites Kundenspektrum. Da sich auf dem nordamerikanischen Markt leichte Caravans mit aerodynamischer Formgebung und modernem Design großer Beliebtheit erfreuen, hat der Hymer Touring Travel großes Potenzial, sich hier als Lifestyle-Produkt durchzusetzen.

Um der steigenden Nachfrage und den zukünftigen Absatzvolumina gerecht zu werden, hat die Erwin Hymer Group North America ihre Kapazitäten vor Ort erweitert. In Cambridge, Kanada, wurde jetzt das dritte Produktionswerk eröffnet. Martin Brandt (CEO Erwin Hymer Group), Jim Hammill (CEO der Erwin Hymer Group North America), die Eigentümerfamilie Hymer und weitere Geschäftspartner waren bei dem bedeutenden Ereignis vor Ort. „Unsere Strategie ist aufgegangen. Die Erwin Hymer Group North America ist seit ihrer Gründung von 260 auf 560 Mitarbeiter gewachsen. Da 80 Prozent unserer zugelieferten Teile aus der Region stammen, schaffen wir nicht nur Arbeitsplätze in unserem neuen Werk, sondern sichern auch Beschäftigung in der Region“, so Jim Hammill.