Erfolgreiche Typisierungsaktion von Hymer und der DKMS

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Erfolgreiche Typisierungsaktion von Hymer und der DKMS

Juli 21, 2017 - 09:28
Veröffentlicht in:

Seit 2011 engagiert sich die Hymer für den Kampf gegen Blutkrebs. Im Rahmen eines internen Mitarbeiterfestes anlässlich des 60-jährigen Jubiläums konnten sich Mitarbeiter und deren Familien typisieren lassen. Die Kosten für die Registrierungen übernahm die Hymer GmbH & Co. KG.

Schöner Erfolg - 118 Menschen haben sich auf der Jubiläumsfeier typisieren lassen. (Foto: Werk)

Im Kampf gegen Blutkrebs steht Hymer bereits seit sechs Jahren an der Seite der DKMS. Dabei unterstützt das Unternehmen die Aktion nicht nur finanziell. Schon 640 Mitarbeiter ließen sich im Laufe der letzten Jahre typisieren. Dieses Engagement trug bereits Früchte und so konnten schon mehrere Mitarbeiter einem Blutkrebspatienten eine neue Chance auf Leben schenken. Dank des unermüdlichen Einsatzes konnte am vergangenen Samstag im Rahmen des Mitarbeiterfestes zur Feier des 60. Geburtstags die Partnerschaft im Club der 1.000 um ein weiteres Jahr verlängert werden. Die DKMS nimmt Unternehmen in diese Gemeinschaft auf, die mindestens einen vierstelligen Betrag pro Jahr für den Kampf gegen Blutkrebs spenden.

Es ist wichtig für uns, starke Partner an der Seite zu haben. Als gemeinnützige Organisation sind wir auf Geldspenden angewiesen und mit Hymer verbinden uns inzwischen über sechs Jahre der guten Zusammenarbeit. Wir sind dankbar für die finanzielle Unterstützung aber auch für die tollen Aktionen, die Sie in den vergangenen Jahren mit uns und für uns auf die Beine gestellt haben“, betont Petra Ennenbach, Mitarbeiterin der DKMS.

Die gemeinsame Arbeit mit der DKMS wird Hymer selbstverständlich auch in Zukunft fortsetzen. Dafür bot das Mitarbeiterfest gleich eine gute Gelegenheit: Im Rahmen einer freiwilligen Typisierungsaktion für Mitarbeiter und deren Familien konnten alle gesunden Besucher zwischen 17 und 55 Jahren in entspannter Atmosphäre den Abstrich an der Wangenschleimhaut machen lassen. Insgesamt 118 Menschen beteiligten sich an der Aktion und die Hymer GmbH & Co. KG übernahm die Kosten für die Typisierung. „Der Kampf gegen Blutkrebs liegt uns sehr am Herzen, daher freuen wir uns sehr, dass wir bei dieser Gelegenheit die DKMS bei ihrer wertvollen Arbeit unterstützen können“, erklärt Jochen Hein, Geschäftsführer der Hymer GmbH & Co. KG

Info: www.hymer.com, www.dkms.de

Anmerkung der Redaktion
Eine Typisierung ist völlig schmerzfrei. Es wird mit einem Wattestäbchen lediglich ein Abstrich im Mund gemacht, der dann zur Laboruntersuchung eingeschickt wird. Es findet dabei KEIN operativer Eingriff statt. Unterstützen Soie die Aktion und retten Sie Leben. Lassen Sie sich typisieren! Krebs kann jeden von uns treffen.