Carthago spendet 3.000 Euro für benachteiligte Kinder

Benötigte Zeit zum Lesen
weniger als
1 Minute
Bisher gelesen

Carthago spendet 3.000 Euro für benachteiligte Kinder

Dezember 14, 2015 - 16:50
Veröffentlicht in:

Der Aulendorfer Reisemobilhersteller Carthago unterstützt die Aktion „Drachenkinder“ des Privatsenders Radio 7.

Von links: Johannes Stumpp (Carthago Geschäftsführer Finanzen), Sabrina Kühny (Carthago Betriebsrat), Florian Horne (Leiter Werksverkauf), Markus Horn (Radio 7 Leiter Marketing). (Foto: Werk)

Viele hundert Besucher haben im vergangenen Jahr die Möglichkeit einer Werksführung in Carthago-City genutzt. Die erhobenen Unkostenbeiträge und die zahlreichen Spenden der Reisemobilclubs haben sich zu einer stolzen Summe addiert, mit der Carthago benachteiligte Kinder unterstützt. Mit der Aktion Drachenkinder hilft Radio 7 seit Jahren in der Region Oberschwaben, der Heimat von Carthago. Drachenkinder werden kranke, traumatisierte und anderweitig beeinträchtigte Kinder genannt.

Ob ein häuslicher Lift für eine Familie mit einem mehrfach behinderten Kind, eine lang ersehnte Ferienfreizeit, die Unterstützung einer fahrenden Schulbücherei oder spezielle individuelle Therapien – die Art und Weise der finanziellen Zuwendung ist vielfältig. Und eines ist dabei ganz wichtig: Alle Spenden werden zu 100 Prozent weitergeleitet. Damit ist sichergestellt, dass die 3.000 Euro, die Carthago für die Aktion "Drachenkinder" gespendet hat, auch in vollem Umfang der guten Sache zur Verfügung stehen.  

Info: www.carthago.com