Camper für Camper on Tour

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Camper für Camper on Tour

Juni 11, 2017 - 17:13
Veröffentlicht in:

Gestartet als virtuelles Netzwerk von Campern aus der Zubehörbranche, ist die Gruppe Camper für Camper mittlerweile auf Messen und Veranstaltungen auf Tour und gibt Tipps von Campern für Camper.

Das Pfingstreffen in Hooksiel fand bei bestem Urlaubswetter statt. (Foto: jn)

Camper für Camper ist aus einer kleinen Gruppe von Herstellern und Zulieferern entstanden, die selbst regelmäßig mit Reisemobil und Wohnwagen unterwegs sind und die kleinen Probleme des Camper-Alltags gut kennen. Durch die Gruppe und ihre Touren soll ein möglichst kurzer Informationsweg vom Hersteller zum Kunden erreicht werden. Mittlerweile zählt die Gruppe fast 30.000 Mitglieder, Tendenz stark steigend.

Pfingsten trafen sich die Hersteller der Gruppe in Hooksiel. Auf den beiden kommunalen Campingplätzen der Gemeinde Wangerland finden insgesamt rund 3.000 Camper Platz. Damit ist das Wangerland ideales Gebiet für Kundenkontakte. Bei herrlichem Sonnenschein und einer leichten Brise bot Hooksiel echtes Sonnenbrandpotential. Das Besondere ist, dass der Saisonplatz noch vor dem Deich liegt und damit einen freien Blick auf die Nordsee bietet.

Auf einer separaten Zeltwiese hatten die Aussteller standesgemäß in Form einer Marktgasse mit ihren Reisemobilen Quartier bezogen. Dort konnten sich die Besucher während der Pfingsttage in entspannter Stimmung über neueste Technik informieren, sich Produkte erklären lassen und Hilfe bei technischen Problemen finden. Bereits jetzt gibt es erste Planungen, das Pfingsttreffen von Camper für Camper zu einer festen Einrichtung werden zu lassen.

Tombola für den guten Zweck

Zusätzlich hatten die Aussteller im Vorfeld gesammelt und wertvolle Preise gestiftet, die an den Veranstaltungstagen verlost wurden. Insgesamt kamen allein über den Losverkauf über 1.300,- Euro für den guten Zweck zusammen. Ein besonderer Dank gilt der Firma Jahn und Partner. Der Spezialversicherer für Reisemobile und Caravans aus Mering spendete zusätzlich 1.000,- Euro. Die Erlöse wurden am Abschluss der Veranstaltung an Lisa Garling vom Kinderhospiz Wilhelmshaven übergeben.

Das Hospiz

Das Kinder- und Jugendhospiz Wilhelmshaven ist 2014 eröffnet worden und bietet Platz für acht unheilbar kranke junge Menschen vom Säuglingsalter bis circa Mitte 20. Für die Eltern, Geschwisterkinder und Angehörige steht ebenfalls ein Appartement bereit. Ein Team aus Pflegefachkräften, Heilerziehungspflegern, Pädagogen, Erziehern, Seelsorgern, Kinderärzten, Palliativmedizinern und geschulten Ehrenamtlichen kümmern sich um die durchschnittlich zehn bis elf Jahre alten Patienten. Dabei werden rund 95 Prozent der Kosten von Kranken- und Pflegekassen übernommen. Die restlichen fünf Prozent sowie die Kosten für Aufenthalt, Unterbringung und Begleitung der Eltern muss die mission:lebenshaus gGmbH als Träger aus Spenden aufbringen. Aber auch anteilige Personalkosten für das Pädagogische Team sowie Pflegefachkräfte aufgrund des intensiven Pflegebedarfs, Neuanschaffungen, zusätzliche Therapieangebote wie zum Beispiel Reittherapie oder Akupressur müssen aus Spenden finanziert werden.

Info: www.kinderhospizwilhelmshaven.de, Camper für Camper auf Facebook