Szene

Frankreich - immer mehr Städte mit Umweltzonen

Oktober 27, 2017 - 07:46
Veröffentlicht in:
Ohne Umweltplakette geht in vielen Städten nichts mehr. (Foto: RF)

Für die Einfahrt in die Umweltzonen ist eine Plakette („Vignette Crit'Air“) erforderlich, die auch Fahrzeuge mit ausländischem Kennzeichen besitzen müssen. Diese Regelung gilt auch für Reisemobile, können sich dabei von Stadt zu Stadt unterscheiden. Wer sich bereits vorab eine Plakette besorgt, ist aber auf jeden Fall auf der sicheren Seite. Diese Plaketten sind in allen französischen Umweltzonen einheitlich gültig. Die deutschen Umweltplaketten werden hingegen nicht anerkannt.

Radbeleuchtung: Neuregelung bringt Licht ins Dunkel

Oktober 27, 2017 - 07:42
Veröffentlicht in:
Mit der neuen Regelung sind mehr Beleuchtungsvarianten möglich. (Foto: PD-F)

Paragraf 67 der StVZO ist seit dem 1. Juni in Kraft und beendet endgültig die Zeit der dämmrigen Beleuchtung an Rädern. Damit kommt die Änderung passend zur dunklen Jahreszeit. Als eine der herausragenden Neuerungen genehmigt der Gesetzgeber jetzt erstmals Batterien als Energiespender für die Scheinwerfer und Rückleuchten. Bisher waren ausschließlich „wiederaufladbare Energiespeicher“ genehmigt. Außerdem müssen die per Batterie versorgten Leuchten nicht ständig am Fahrrad befestigt sein.

Der Euro Motorhome Club feiert „runden“ Geburtstag

Oktober 26, 2017 - 07:43
Veröffentlicht in:
Das Treffen zum Zehnjährigen - Aachen 1987. (Foto: EMHC)

Die Anfänge des Clubs reichen bis 1977 zurück. Weil sich einige Besitzer der damals noch recht raren Wohnmobile aus amerikanischer Produktion im Deutschen Camping Club (DCC) nicht ganz richtig aufgehoben fühlten, hoben sie kurzerhand im Herbst 1977 in Altenbeken den Euro Motorhome Club aus der Taufe. 26 Gründungsmitglieder weist das erste EMHC-Protokoll aus – darunter waren übrigens auch Elfriede und Hugo Niesmann, die Gründer von Niesmann+Bischoff und Niesmann Caravaning.

Caravan Salon Austria mit Rekordzuwachs

Oktober 25, 2017 - 08:17
Veröffentlicht in:
Der Caravan Salon Austria verzeichnete 2017 einen Besucherrekord. (Foto: Messe)

Österreichs Messe für Camping und Caravaning verzeichnete in den vergangenen fünf Messetagen den Rekordzuwachs von 9,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Insgesamt kamen von 18. - 22. Oktober 34.517 Besucher aus dem gesamten Bundesland, aber vor allem auch aus Bayern und weiteren Nachbarländern, etwa aus Tschechien, Ungarn und Slowenien, zum zehnten Caravan Salon Austria nach Wels. Dieses Ergebnis spiegelt ganz klar den anhaltenden Aufwärtstrend für Camping und Caravaning in all seinen Facetten wider.

London führt zusätzliche ''Giftabgabe'' für alte Diesel ein

Oktober 25, 2017 - 07:31
Veröffentlicht in:
London erhöht die Citymaut für ältere Diesel und Benziner. (Foto: pd)

Während in Deutschland noch über den Sinn von Fahrverboten für Diesel-Fahrzeuge heftig diskutiert wird, macht die Londoner Stadtverwaltung ernst und erhöht die Citymaut für ältere Diesel und Benziner, die vor dem Jahr 2006 zugelassen wurden, um einen zusätzlichen Aufschlag. Von sofort an verdoppelt sich der Eintritt in die City für diese Fahrzeuge auf 21,50 Pfund oder umgerechnet rund 24 Euro. Von dieser zusätzlichen Abgabe, von Bürgermeister Sadiq Khan als „Giftabgabe“ bezeichnet, sind im Monat rund 34.000 Autobesitzer betroffen.

Gelungene Premiere für die Dethleffs Einsteiger-Tour

Oktober 24, 2017 - 07:48
Veröffentlicht in:
Gelungenes Konzept - das Einsteiger-Event von Dethleffs. (Foto: Werk)

Gerade in einer Zeit, in der das Caravaning allerorts boomt, weckt das Thema auch das Interesse von Menschen, die diese unabhängige Urlaubsform bisher nicht auf dem Plan hatten. Gebremst werden sie dabei leider oft von ihrer Vorstellungskraft, wie denn das Thema in der Praxis tatsächlich aussieht. Zu Fragen wie jener, ob einem das Reisen mit Freizeitfahrzeugen überhaupt Spaß machen würde, gesellen sich auch jene nach dem richtigen Umgang mit einem solch „großen“ Fahrzeug oder ob auch hohe Komforterwartungen erfüllt werden können.

Alexander Wottrich wird technischer Geschäftsführer bei Truma

Oktober 24, 2017 - 07:45
Veröffentlicht in:
Zum Jahreswechsel wird die Geschäftsleitung bei Truma neu strukturiert. (Foto: Werk)

Alexander Wottrich übernimmt ab 1.1.2018 die Position des technischen Geschäftsführers bei Truma. Er verantwortet damit die Bereiche Forschung & Entwicklung sowie Supply Chain Management. Zusätzlich ist er wie bisher als Geschäftsführer der Truma Gruppe tätig.

Frank Oster verlässt zum 31.12.2017 aus persönlichen Gründen das Unternehmen. Er war seit 2011 zunächst als Leiter SCM und ab 2013 als Geschäftsführer bei Truma tätig. Robert Strauß bleibt weiterhin kaufmännischer Geschäftsführer.

Hymer platziert erste E-Ladestation auf seinem Werksgelände

Oktober 23, 2017 - 07:45
Veröffentlicht in:
Hymer Geschäftsführer Jochen Hein an der Ladestation. (Foto: Werk)

Das Thema Elektromobilität gewinnt zunehmend an Relevanz. Jetzt platziert die Hymer GmbH & Co. KG, Pionier der Branche, die erste E-Ladestation auf ihrem Unternehmensgelände in Bad Waldsee. Besucher, Geschäftspartner und Mitarbeiter können nun ihre Elektrofahrzeuge dort laden. Zudem investierte Hymer jüngst in zwei Elektroautos, die den Mitarbeitern für Fahrten zwischen den Werken zur Verfügung stehen. 

Interessengemeinschaft Leichtbau e.V. (igeL) besucht Knaus Tabbert

Oktober 22, 2017 - 07:35
Veröffentlicht in:
igeL-Mitglieder besuchten die Knaus Tabbert GmbH in Jandelsbrunn und informierten sich über Leichtbau im Caravanbau. Mit im Bild: Hubertus Schulte-Nölke, Knaus Tabbert-Geschäftsführer Werner Vaterl und Thomas Frick (v.r.). (Foto: Werk)

Leicht, leichter, Travelino. Mit diesem Slogan wirbt Knaus für sein neues Vorzeigeprojekt in Sachen Leichtbau. Mit einer zulässigen Gesamtmasse von nur 750 kg ist der Caravan Innovationsträger für die konsequente Gewichtsreduzierung bei der Fertigung von Caravans. Anfang des Jahres war seine Entwicklung Thema auf dem Leichtbausymposium der Interessengemeinschaft Leichtbau e.V. (igeL) in Detmold.

Seiten

Szene abonnieren