Ein Pistenbully als Womo

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Ein Pistenbully als Womo

September 28, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:

Reisen im Wohnmobil? Übernachten auf dem Stellplatz? Wie uncool. Im französischen Skigebiet La Plagne, gelegen im Département Savoie, kann man in einem zum Hotelzimmer umgestalteten Pistenbully am Berg nächtigen.

(Foto: La Plagne)

Kaum jemand hat schon einmal in einem Pistenbully-Hotel geschlafen. Ab der Wintersaison 2018 ist das in La Plagne möglich. La Plagne, das sind die vier Skiresorts Champagny en Vanoise, Belle Plagne, Les Coches und Montchavin. Gemeinsam bilden sie das Herz der Skiregion Paradiski, einem Wintersportparadies mit über 425 Pistenkilometer. Jeder Skiort hat seine eigene Atmosphäre, in mehr als 50 Restaurants und etlichen Nachtclubs pulsiert das Leben. La Plagne, so heißt es, sei das meistbesuchte Skigebiet der Welt.

Das neue Angebot nennt sich „Over the Moon“ - und es bezeichnet keine Space-Unternehmung der NASA, sondern ein ganz spezielles Übernachtungsangebot in dem beliebten Skigebiet. Als Gäste des Pistenbully-Hotel werden zwei Personen um 21 Uhr vom Chauffeur des Pistenbully am Treffpunkt Plagne Bellecôte abgeholt. Die Reise geht auf 2.400 Meter auf die Arpette, dort erreicht man den Übernachtungsstellplatz mit Aussicht auf den Mont Blanc.

Dort, hoch oben über dem Tal, bezieht das Paar dann den luxuriös ausgestatteten Pistenbully für eine Nacht. Inklusive Panorama-Fensterscheiben zum Sternegucken, einem Spa-Bad mit Aussicht über die Bergwelt, Heizung, TV und W-Lan. In der Suite gibt es neben dem Zwei-Personen-Bett programmierbare LEDs, ein Heimkino, Kaffee- und Teeautomaten sowie eine Mini-Bar. Direkt neben dem kuschligen Doppelbett mit Felldecke steht eine gut gekühlte Flasche Sekt, zum Naschen gibt es Macaroons, im separaten Badezimmer in einem nahe gelegenen Gebäude lockt der Whirlpool. Eine besondere Überraschung ist die Love-Box. Was sie verbirgt, müssen die Gäste selbst herausfinden. Denn dazu werden vom Veranstalter keine Angaben gemacht. Der macht jedoch klar: „Was auf über 2.000 Meter passiert, bleibt auf 2.000 Meter“, so äußert sich La Plagne zum weiteren Verlauf der Nacht.

Um 08 Uhr am nächsten Morgen wird man dann wieder vom Chauffeur abgeholt und kann auf der Piste in den Skitag starten. Das Angebot wurde mit dem Tourism Innovation Award 2018 ausgezeichnet. Der Preis: 320 Euro, inklusive Übernachtung im Pistenbully-Hotel für zwei Personen, Transport und Frühstück. Das Angebot ist ab dem 15. Januar 2019 verfügbar, kann aber bereits jetzt online gebucht werden.

Info: www.skipass-laplagne.com/en/forfait-ski/over-the-moon