Blumenpark Keukenhof: Saisonbeginn 2017 im neuen Gewand

Benötigte Zeit zum Lesen
2 Minuten
Bisher gelesen

Blumenpark Keukenhof: Saisonbeginn 2017 im neuen Gewand

Februar 25, 2017 - 09:16
Veröffentlicht in:

Der berühmteste Blumenpark der Welt, Hollands Keukenhof in Lisse, startet am 23. März in seine 68. Saison.

Farbenprächtig startet der Keukenhof am 23. März in das Frühjahr. (Foto: Keukenhof)

Rekordverdächtig zeigt sich der 32 Hektar große Frühjahrspark seit Jahren: Gut eine Million Menschen bewundern hier jährlich die Frühjahrsblüher Tulpe, Narzisse & Co. Das stetig wachsende Interesse am Keukenhof erforderte eine nachhaltige Lösung für den gastfreundlichen Empfang der Besucher aus In- und Ausland: Die Antwort war ein komplett neuer Eingangsbereich mit einem großzügigen Entree und darin allen für Besucher wichtigen Einrichtungen. Das transparente Gebäude ist ein Eyecatcher, ringsum mit viel Platz und viel Grün für die Gäste. Das markante, durchbrochene Dach beeindruckt mit seiner diagonalen Holzkonstruktion und enormer Spannweite, hier findet jeder Besucher sein Plätzchen.

Da beim Bau überwiegend natürliche Materialien wie Holz, Stein und Kupfer genutzt wurden, passt sich das Gebäude optimal in die Umgebung ein. Die „neue Visitenkarte des Keukenhofs“ vereint alle Besuchereinrichtungen wie Infoschalter, Kassen, Schließfächer, Restaurant, Souvenirshop und Toiletten einfach zugänglich im Erdgeschoss. Auch die Verkehrssituation rund um den Keukenhof wird sich ab diesem Frühjahr entspannen: Bei seiner Fertigstellung im März besitzt der Parkplatz eine Kapazität von 4.500 Pkw und 1.000 Reisebussen. Es verwundert in diesem Zusammenhang nicht, dass Keukenhof-Direktor Bart Siemerink stolz auf „ein historisches Jahr für den Keukenhof“ verweist. „Erstmals seit der Gründung 1949 haben wir bedeutende Umbauten vorgenommen, die vor allem den Besuchern zugutekommen und den Park noch schöner und noch großzügiger werden lassen.“

Thema 2017: Dutch Design

Wenn der Frühjahrspark am 23. März 2017 seine Tore für acht Wochen öffnet, stellt er seine Pflanzungen ganz unter das Motto des diesjährigen niederländischen Themenjahres „Dutch Design“. Den Höhepunkt bildet ein 250 Quadratmeter großes Blumenmosaik, das auf ein Bild von Piet Mondrian zurückgeht. Namhafte Künstler wie Gerrit Rietveld, Theo van Doesburg und eben Mondrian haben den Grundstein für das niederländische Design gelegt. Und bis heute sind niederländische Gestalter Branchenführer in den Bereichen Architektur, Mode-, Grafik- und Produktdesign. Bereits im Oktober setzen die Gärtner die gut 80.000 Zwiebeln für das Blumenmosaik. Keukenhof-Chefdesigner Martin Elling entwarf das Bild, das sich aus verschiedenfarbigen Tulpen, Krokussen und Traubenhyazinthen zusammensetzt. Neben dem Mosaik widmen sich auch die Blumenausstellungen im Oranje-Nassau-Pavillon ganz dem Dutch Design. Ebenso sind auch zwei der Inspirationsgärten diesem Thema gewidmet. Insgesamt werden im Keukenhof jährlich circa sieben Millionen Blumenzwiebeln gepflanzt.

Clusius & Co.: Highlights der diesjährigen Saison

Im Historischen Garten, eine Reminiszenz an das 17. Jahrhundert, findet sich unter anderem eine Rekonstruktion des Clusius-Gartens mit bis zu 400 Jahre alten Tulpen. Dem damaligen Professor der Botanik an der Universität Leiden ist es zu verdanken, dass sich die Tulpe zu einem Statussymbol in Holland entwickelt hat. Ein Gemüse-, ein Strand- und ein romantischer Garten mit einer geheimen Laube sind weitere Stationen. Eine der spektakulärsten Blumenshows im Park ist die weltweit größte Lilienausstellung im Willem-Alexander-Pavillon. Besondere Events sind in diesem Jahr das „Altholländische Wochenende“ mit Aalräucherei und Käsemarkt (31. März bis 2. April), das „Food- & Blumenfestival“ (6. und 7. April) und der „Blumenkorso“ mit aufwendig geschmückten Prunkwagen am 22. April. Den schönsten Frühlingspark der Welt besuchen jährlich Gäste aus gut 100 Ländern, darunter zahlreiche deutsche Gartenliebhaber.

Der Keukenhof ist in diesem Jahr vom 23. März bis zum 21. Mai täglich von 8:00 bis 19:30 Uhr geöffnet. Kassenschluss ist um 18:00 Uhr. Die Karte kostet für Erwachsene 16,- Euro, Kinder von vier bis elf Jahre zahlen 8,- Euro. Bis zu einem Alter von drei Jahren ist der Eintritt kostenlos.

Info: www.keukenhof.nl