The return of the Monkey

Benötigte Zeit zum Lesen
weniger als
1 Minute
Bisher gelesen

The return of the Monkey

Mai 03, 2018 - 11:17
Veröffentlicht in:

Sie kommt wieder: Die Monkey von Honda. Im November vergangenen Jahres stand sie auf der Motorradmesse in Mailand noch als Concept Bike. Jetzt soll die legendäre Honda Monkey im Juni wieder ins europäische Modellprogramm zurückkehren.

Die Älteren unter uns werden sich noch an die Monkey erinnern. Im Jahre 1963 brachte Honda die ersten Serien-Monkeys auf den Markt. Das kleine Ding war einst auf vielen Schulhöfen zu sehen. Und in und an vielen Reisemobilen, als „Beiboot“, für den morgendlichen Brötchenkauf. Schön, dass die Kleine wieder kommt - und dass sie auch fast so ausschaut wie früher. Okay, der Scheinwerfer schaut anders aus, und auch die Felgen sind ungewohnt. Ebenso wie die Scheibenbremsen vorne und hinten. Aber im Großen und Ganzen passt das Erscheinungsbild.

Die neu aufgelegte Monkey kommt als Leichtkraftrad auf den Markt. Für den Vortrieb des niedlichen Zweirads sorgt ein liegend eingebauter, luftgekühlte Motor mit 125 Kubikzentimeter. Er leistet neun PS und hat vier Gänge. Die Monkey „reloaded“ rollt auf zwölf Zoll „großen“ Rädern, fahrfertig wiegt sie 107 Kilogramm. Die Upside-down-Gabel, rundum LED-Beleuchtung sowie das LCD-Cockpit und die Scheibenbremsen vorne und hinten dürfen als Tribut an die Neuzeit betrachtet werden.

Wie „damals“ zieren dreidimensionale Honda Flügel-Logos den 5,6 Liter fassenden Kraftstofftank. Die hochgesetzten Schutzbleche, das Hitzeschild des Auspuffs und die runden Spiegelgehäuse sind verchromt. Genau wie früher. Die Honda Monkey 125 gibt es in Schwarz, Rot und Gelb, jeweils kombiniert mit Weiß. Zum Verkaufspreis hat sich Honda noch nicht geäußert.

Info: www.honda.de