Nord-Stern - der Adventure Truck von ICS Offroad

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Nord-Stern - der Adventure Truck von ICS Offroad

Juli 10, 2017 - 08:05
Veröffentlicht in:

Hoch in Deutschlands Norden, in Borgstedt, sitzt die Firma Inter-Commerz Service. Die beschäftigt sich nicht nur mit Lastern, sondern auch mit dem Bau von allradgetriebenen Reisefahrzeugen. Wie dem Adventure Truck in der 3,5 Tonnen-Klasse auf der Basis des Mercedes G.

ICS Offroad baut den Adventure Truck auf Mercedes G. (Foto: Werk)

Bei ICS bekommt man das Fahrzeug so wie man es haben will. Das hier vorgestellte Fahrzeug in Anthrazit baut auf einem Mercedes-Benz 250 GD mit einem Radstand von 2.850 mm auf. Angetrieben wird das Fahrzeug von einem OM602 Dieselmotor mit einem Hubraum von 2.497 Kubikzentimeter. Die Leistung liegt bei 68 Kilowatt, was 92 PS entspricht. Dazu gibt es einen zuschaltbaren Allradantrieb mit Differenzialsperre für Vorder- und Hinterachse sowie eine 225/75 R16
 Bereifung. Damit lässt sich einiges im Gelände schaffen, etwa Steigungen von bis zu 100 Prozent oder Wasserdurchfahrten bis 65 Zenitmetern Tiefe. Für ausreichende Reichweite sorgt der 98 Liter fassende Kraftstofftank.

Stehhöhe nur mit Hubdach

Die flach gehaltene Wohnkabine ist als kältebrückenfreie Sandwich-Konstruktion
 ausgeführt, gedämmt mit Wabenverbundplatten mit einer Wand- und Bodenstärke von 40 mm. Den Einstieg erlaubt die zweiteilige Tür im Heck, obendrein gibt es einen Durchgang vom Fahrerhaus. Vier Schiebefenster lassen Licht und Luft in den Wohnraum. Der ist durchaus ausreichen für zwei Personen, die Kabine ist 2.750 mm lang, 1.900 mm breit und 1.575 mm hoch. Damit im Stand Stehhöhe in die Bude kommt, kann das Hubdach an allen vier Seiten um 735 mm angehoben werden. Innen und außen wird die Kabine in der Wunschfarbe des Kunden lackiert (Uni-Lack), serienmäßig sind LED-Rückleuchten verbaut.

Große Auswahl an Technik

Klar, dass am Adventure Truck einiges an Sonderausstattungen verbaut werden kann. Dazu zählen etwa eine elektronische Winde oder ein Rammschutz vorne. Lieferbar sind auch ein Luftschnorchel, ein zusätzlicher 135 Liter fassender Kraftstofftank, seitliche Trittbretter, Tankschutzplatte und Unterfahrschutz, Xenon-Hauptscheinwerfer und Zusatzscheinwerfer, LED-Tagfahrlicht, ein GPS-Ortungssystem, Rückfahrkamera, luftgefederte Sitze und Tempomat, Steinschlagschutzgitter für Frontscheibe und die Beleuchtung, ein Dachgepäckträger mit Schienensystem für eine Dachbox, Reserverad und 20 Liter-Kanister. Auch eine Höherlegung des Fahrwerks ist möglich oder eine Umbereifung auf Hutchinson-Felge (Beadlock) 7,5 x 16″ und 295/75R16 Bereifung.

Mit Kooperation zum Reisemobilhersteller

Da ICS Offroad, bisher eher für Metall- und Fahrzeugbau bekannt, jetzt mit einem regionalen Tischlereibetrieb zusammenarbeitet, bietet das Unternehmen nun auch komplett reisefertige Fahrzeuge an. Die können selbstverständlich nach Kundenwunsch individualisiert werden. Etwa mit einem Zusatzbett im Aufstelldach mit einer 160 x 200 cm großen Liegefläche. Oder mit einer Gefrierbox, einem Warmwasser-System inklusive Boiler und Mischerarmatur, Außendusche mit Vorhang, Küche, und einer Satellitenanlage für TV und Internet oder einem Flachbild-Fernseher mit DVD. Selbstverständlich können auch die Materialien für die Möbel, den Bodenbelag sowie die Polster frei gewählt werden. Die Möbel aus HPL-beschichtetem Sperrholz sind robust, ICS bietet für den Ausbau eine klassische Aufteilung an. Mit Küchen- und Stauraumzeile auf der Fahrerseite und gegenüber liegender Sitzbank, die sich für die Nacht zu einem Doppelbett ausziehen lässt. Gekocht wird mit Gas, Wasser kann in Kanistern oder Tanks mitgeführt werden.

Info: www.ics-offroad.de