Kompaktes Allrad-Reisemobil: Citroën SpaceTourer Rip Curl Concept

Benötigte Zeit zum Lesen
6 Minuten
Bisher gelesen

Kompaktes Allrad-Reisemobil: Citroën SpaceTourer Rip Curl Concept

September 25, 2017 - 16:09
Veröffentlicht in:

In Frankfurt feierte auf der Internationalen Automobilaustellung das Concept-Car SpaceTourer Rip Curl von Citroën seine Weltpremiere. Das Wohnmobil auf Basis des Citroën SpaceTourer verfügt über Allradantrieb und ist daher auch für Outdoor-Abenteuer geeignet.

Das Concept-Car SpaceTourer Rip Curl wurde auf der IAA 2017 vorgestellt. (Foto: Werk)

Mit dem Concept-Car Citroën SpaceTourer Rip Curl Concept setzen Citroën und Rip Curl, einer der führenden Anbieter in der Surfszene, ihre Partnerschaft fort. Die 1969 gegründete Marke Rip Curl setzte ihre gesamte Expertise ein, um ein praktisches, robustes und funktionales Fahrzeug zu entwerfen. Nach der Markteinführung des Citroën C4 Cactus Rip Curl 2016 setzen Citroën und Rip Curl ihre Partnerschaft fort. Für gute Geländegängigkeit sorgt der 4x4-Umrüster Automobiles Dangel. Den Umbau in ein kompaktes Wohnmobil erledigt der Hersteller Pössl. Als Motor kommt der BlueHDi 150 Stop&Start mit manuellem Sechs-Gang-Getriebe zum Einsatz.

Das kompakte Wohnmobil Citroën SpaceTourer Rip Curl Concept verbindet Nutzwert und Ästhetik und lädt ein, sich auf den Weg zu machen und Abenteuer in entspannter Atmosphäre zu erleben. Die Designer von Rip Curl und Citroën entwarfen ein Concept Car, das im Outdoor-Sport und in der Surfszene Maßstäbe setzen soll.

Das Concept-Car übernimmt Designmerkmale der legendären Surfer-Vans, speziell die zweifarbige Außenlackierung. Die ausgewählten Farben stehen im Einklang mit der Natur und betonten den robusten Charakter des Concept Cars: Dunkles Khaki im oberen Karosseriebereich, strahlendes Beige im unteren Bereich. Zudem unterstreicht eine Leiste in Neongelb die waagerechte Karosserielinie. Der farbliche Akzent verleiht der Silhouette einen frischen Auftritt. Wird das Dach in dunklem Khaki hochgestellt, kommen passende Materialien zum Vorschein: Der Innenstoff hat ebenfalls die Farbe Khaki, das große Moskitonetz mit Borte ist Neongelb und harmoniert mit der Karosserieleiste in Neongelb. Die 17-Zoll-Aluminiumfelgen in Beige-Diamant sind im selben beigen Farbton wie der untere Bereich der Karosserie gehalten.

Stimmiges Innen- und Außendesign

Der Innenraum harmoniert mit dem Exterieur. Wie die zweifarbige Karosserie ziert ein zweifarbiges Muster die Sitze. Die Sitzflächen sind mit Khaki-Leder und waagerechten Stickereien im Rippen-Muster bezogen. Dunkelgraues Alcantara bringt den oberen Lehnenbereich, die Kopfstützen, die Türverkleidungen und die Sitzvorderkanten zur Geltung. Der Bezug sorgt für ein angenehmes Gefühl in den Bereichen, die mit der Haut in Kontakt kommen (Schulter, Oberschenkel, Unterarme). Farbliche Akzente in Neongelb beleben den Innenraum. Nähte, farbige Leisten und ein Streifen in Neongelb zieren die Sitze. Dekorelemente am Armaturenbrett, am Lenkrad und an den Türen in Neongelb heben das Cockpit hervor. Der Innenraum wurde neu gestaltet; Flächen in Mattschwarz bilden einen Kontrast zu den Kanten in Neongelb. Die Tabletts an den Rückenlehnen der Vordersitze sind mit Khaki-Leder, die Ablagetaschen mit dunkelgrauem Alcantara bezogen.

Für Surf-Fans

Das Concept Car Citroën SpaceTourer Rip Curl überzeugt dank spezieller Ausstattungen, darunter dem „Outdoor-Pack“, mit gutem Komfort und einfacher Bedienung. „Das Haus auf vier Rädern“ lädt zur Entspannung nach einem erlebnisreichen Surf-Tag ein. In der Heckklappe ist eine Dusche mit integriertem Vorhang eingebaut: Ein Kanister, der in einem Stauraum integriert ist, versorgt die Dusche mit Wasser. Ein blickdichter Vorhang schützt den Innenraum vor Spritzwasser und den Nutzer vor neugierigen Blicken. Das „Outdoor-Pack“ beinhaltet auch nützliches Zubehör, damit der Nutzer sich entspannen und auf das Wesentliche konzentrieren kann: Ein wasserdichter Behälter für die Surfanzüge, Wetterstation und ein Safe, der unter dem Fahrzeug befestigt wird, um zum Beispiel Schlüssel während des Surfens sicher aufzubewahren. Weitere Besonderheiten: Dank Schnallen an der Decke können im Innenraum zwei Surfbretter zwischen den Surf-Ausflügen aufgehängt werden. Zubehör der Marke Fatboy erleichtert das Leben im Fahrzeug und außerhalb: Außensofa Lamzac, herausnehmbare Lampe oder eine Decke.

Vom Van zum vielseitigen Wohnmobil

Pössl ist der führende europäische Aufbauhersteller von zu Wohnmobilen ausgebauten Kastenwagen. Der Citroën Pössl Campster auf Basis des Citroën SpaceTourer wurde im August 2016 auf dem Caravan Salon in Düsseldorf vorgestellt. Das Kompaktreisemobil vereint auf perfekte Weise die Eigenschaften eines Personenwagens mit denen eines Freizeitfahrzeugs. Die Camper-Version des Citroën SpaceTourer ist ein „Alles-in-Einem-Modell“ für Kunden, die Freizeitaktivitäten im Freien im Einklang mit der Natur bevorzugen. Das Concept Car steht für ein entspanntes, einfaches Leben.

Der vielseitige Citroën Pössl Campster mit Panorama-Aufstelldach basiert auf dem Citroën SpaceTourer in der (mittleren) Länge M. Funktionale, praktische Innenausstattungen sorgen für eine optimale Nutzung des Platzangebots. Dank kompakter Außenmaße (Länge 4,95 Meter, Breite 1,92 Meter, Höhe 1,99 Meter) fühlt sich der wendige Citroën Pössl Campster genauso wohl in Stadtzentren wie auf schmalen Landwegen. Mit einer Höhe von 1,90 Meter ist er zudem gut für Parkhäuser in der Stadt, aber auch für Parkplätze am Strand geeignet.

Der Citroën Pössl Campster verfügt über seitliche Schiebetüren mit Keyless-Entry, eine separat zu öffnende Heckscheibe und verschiedene Innenausstattungen aus robusten, langlebigen Materialien. In der vielseitigen, praktischen Freizeitversion können tagsüber bis zu sieben Personen bequem Platz nehmen. Nachts können an Bord vier Personen auf jeweils zwei Schlafplätzen übernachten. Das Panorama-Aufstelldach ermöglicht es, die Innenraumhöhe so zu steigern, dass die Insassen stehen können.

Durch das Programm Citroën Advanced Comfort® berücksichtigt Citroën schon in der Fahrzeugentwicklungsphase sämtliche Komforteigenschaften: Sitzkomfort, Federung, Platzangebot. Das kompakte, moderne, einladende Wohnmobil vermittelt ein Gefühl von Gelassenheit.

Praktischer, vielseitiger Küchen- & Wohnbereich

Der integrierte Küchenblock verfügt über einen Gasherd, eine Spüle und ausreichend Platz, um wie zu Hause das Essen vorzubereiten. Das variable Küchenelement ist herausnehmbar. Dies eröffnet den Reisenden die Möglichkeit, draußen zu kochen und eventuell entstehende Gerüche zu vermeiden. Ein Kühlschrank hält die Lebensmittel frisch. Stauraum ist reichlich vorhanden, um Kochutensilien unterzubringen. Neben der Küche essen die Passagiere bequem an einem großen, verschiebbaren Klapptisch. Die schwenkbaren Vordersitze bieten dafür eine gemütliche Sitzgruppe. Um sich einfacher zu bewegen und zu entspannen, lässt sich der Tisch gegen das Küchenelement zusammenklappen.

Gemütlicher Schlafbereich

Das Concept Car SpaceTourer Rip Curl bietet einen gemütlichen, bequemen Lebensraum. Im Concept Car sind zwei Schlafplätze für vier Personen vorhanden. Die Rückbank lässt sich dank Matratzenauflage in eine flache, komfortable Liegefläche umbauen. Zwei weitere Schlafplätze befinden sich im Panorama-Aufstelldach über dem Innenraum. Wie in einem Zelt mit Moskitonetz können die Insassen die Natur genießen.

Optimierter Stauraum

Im Kofferraum wird das sperrige Gepäck in aller Sicherheit verstaut. Zudem bieten zahlreiche geschlossene Ablagefächer in der Nähe der Sitzplätze, der Schlafplätze und des Kofferraums reichlich Stauraum für Kleidung und weiteres Gepäck, geschützt vor neugierigen Blicken.

Bequemer Van auf allen Straßen

Wie in der Serienversion des Citroën SpaceTourer wartet das sichere, bedienungsfreundliche Cockpit des Concept Cars Citroën SpaceTourer Rip Curl mit Assistenzsystemen und Konnektivitätslösungen auf. Das farbige Head-up-Display, Active Safety Brake, das Navigationssystem Citroën Connect Nav und Mirror Screen gehören zu den Technologien, die zu Komfort und Entspannung an Bord beitragen.

Geländetauglich dank Allradantrieb von Dangel

Das Concept Car Citroën SpaceTourer Rip Curl überzeugt durch Allradeigenschaften und hohen Fahrkomfort in jedem Gelände. Für die Umrüstung auf Allradantrieb vertraut Citroën auf den französischen Spezialisten Automobiles Dangel. Diese Umrüstung auf Allradantrieb ist auch für die Serienversion des Citroën SpaceTourer erhältlich und wird bereits über das Händlernetz von Citroën als Sonderbestellung angeboten.

Das Concept Car Citroën SpaceTourer Rip Curl verfügt über einen zuschaltbaren Allradantrieb sowie über eine erhöhte Bodenfreiheit. Somit vereint das Concept Car die Eigenschaften eines Fahrzeugs mit Allradantrieb mit der sicheren Straßenlage und der hohen Leistung des Citroën SpaceTourer. Der Allradantrieb garantiert gute Traktion auch in schwierigem Gelände, unabhängig von der Jahreszeit. Die Hinterachssperre wird über ein Drehrad aktiviert.

Test bestanden: Surfer-Familie Turner

Bei den Dreharbeiten in Südirland für den Werbefilm zum Citroën SpaceTourer Rip Curl Concept testete die Surfer-Familie Turner das Concept Car. Die Familie Turner aus dem britischen Cornwall ist mit Vater Lewis, 49 Jahre alt, und Tochter Ellie, 15 Jahre alt, eine besondere Familie. Seit früher Kindheit ist Ellie eine begeisterte, hochbegabte Surferin. Sie folgt ihrem Vater und ihrem Bruder zu den schönsten Surf Spots weltweit. Seit einigen Jahren lebt die Familie Turner die Hälfte des Jahres im Ausland. Den Winter verbringen sie in Indonesien, im Sommer zelten sie mit ihrem Van in Europa, insbesondere in Frankreich. Dort fahren sie zu den besten Surf Spots, damit sich Ellie unter der Aufsicht ihres Vaters, der auch ihr Trainer ist, verbessern kann. Ellie ist britische Surfmeisterin 2016 und Zweite in der europäischen Junior-Rangliste.

In Südirland erlebten Ellie und Lewis an Bord des Concept Cars Citroën SpaceTourer Rip Curl unvergessliche Momente. Sie konnten sämtliche Facetten des Concept Cars erleben, gemütlich am Wohnzimmertisch essen, auf den bequemen Schlafplätzen zur Ruhe kommen und es genießen, nach dem Surfen duschen zu können. Beeindruckt hat sie nicht nur das einzigartige, dynamische Design, sondern auch der vielseitige Charakter des Citroën SpaceTourer Rip Curl. In dem pfiffig gestalteten, hochwertigen Innenraum fühlten sie sich wie zu Hause. Die schönen, sportlichen, geselligen Momente wurden in dem Werbefilm verewigt.

Lewis und Ellie Turner: „Es war eine besonders schöne Erfahrung. Uns hat vor allem der unglaublich praktische Charakter des Vans beeindruckt, dank großzügigem Raumangebot und pfiffigem Design. Er ist für den Alltag geschaffen und vermittelt zugleich das Gefühl, dass er auf der Suche nach der perfekten Welle und nach einem neuen Zeltplatz der ideale Begleiter ist. Das schöne Licht an Bord und die gute Verarbeitung tragen zum hohen Komfort bei.“

Das Concept Car Citroën SpaceTourer Rip Curl begleitet das Rip Curl Team von Oktober 2017 bis Januar 2018 auf Europatournee. Die Reise führt zu den zwanzig schönsten europäischen Surf Spots in Deutschland, England, Frankreich, Spanien, Portugal und Italien. Dort kann das Publikum mit professionellen Surfern des Rip Curl Teams die neuesten Innovationen der Surfmarke testen und gleichzeitig das einzigartige Concept Car für Surfer entdecken. Auch Liebhaber des Wintersports kommen nicht zu kurz. Am Ende der Europatournee stehen die Berge und das Snowboardfahren mit Etappen in Frankreich, in Österreich und in der Schweiz auf dem Programm.

Info: www.citroen.de