Hobby baut den Wacken-Van

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Hobby baut den Wacken-Van

Juli 28, 2016 - 01:39
Veröffentlicht in:

Die Auszubildenden der Hobby-Lehrwerkstatt für Holzmechanik haben einen Vantana zum Showcar im Wacken-Design umgebaut.

Heavy-Metal-Bus: Der Hobby Vatana im Wacken-Design. (Foto: jn)

Einer ungewöhnlichen Herausforderung hatten sich die Auszubildenden der Hobby-Lehrwerkstatt für Holzmechanik zu stellen. Ihre Aufgabe war es, ein Showcar im Wacken-Design zu bauen. Dabei mussten die angehenden Holzmechanikerinnen und Holzmechaniker auch Bohrer, Säge und Feile gegen die Spraydose tauschen, um einem – genauer gesagt ihrem – Hobby Vantana ein neues, sehr ungewöhnliches Außendesign zu verpassen. Der Kastenwagen präsentiert sich nun als unverwechselbares Gesamtkunstwerk und wird auf dem legendären Heavy-Metal-Festival, dem Wacken Open Air (WOA), vom 4. bis zum 8. August 2016 zu bewundern sein.

Lehrmeister der spektakulären Aktion war in diesem Fall der bekannte Graffiti-Künstler René Turrek. Er stellte sein Know-how und Können zur Verfügung und gestaltete das neue Vantana-Außendesign gemeinsam mit den Auszubildenden in der Hobby-Lehrwerkstatt für Holzmechaniker. Eine Lehrstunde, an der alle Beteiligten großen Spaß hatten. Zu Beginn wurde das Fahrzeug gemeinsam grundiert und erste Elemente gestaltet. In den vergangenen Tagen bekam der Vantana dann den letzten Schliff und seine einzigartige Optik. Dazu gehören neben der unverwechselbaren Lackierung auch grobstollige Off-Road-Reifen und ein stilechter „Bullenfänger“.

Die Innenausstattung des Kastenwagens steht seinem Außendesign in nichts nach. Der „Salon“ im Heck ist mit einem LED-Fernseher, Spielekonsole und einer von den Azubis selbst gebauten E-Gitarre bestückt – ein Raum also, in dem man so richtig abhängen und chillen kann. Für den korrekten Sound sorgt dabei die vom Premium-Partner Teufel zur Verfügung gestellte Super-Sound-Anlage, sowie der hochwertige Gitarrenverstärker vom Sponsor Marshall.

Beim Innenausbau des Vantana haben die Auszubildenden ihre bislang erworbenen Fähigkeiten eindrucksvoll unter Beweis gestellt. Ein Highlight sind in diesem Zusammenhang sicherlich die aufwändigen Intarsien-Arbeiten, die die Auszubildenden in stundenlanger Feinarbeit hergestellt haben. So ziert neben dem bekannten Wacken-Schädel, der in die Tischplatte eingelassen wurde, auch der unübersehbare Schriftzug Hobby-Lehrwerkstatt den Heckschrank – als immerwährender Hinweis auf die Geburtsstätte des Azubi-Mobils.

Nach seinem Auftritt in Wacken geht es für den Vantana aber erst richtig los. Dann wird das außergewöhnliche Reisemobil nämlich auf Tour gehen, um an Schulen, bei Veranstaltungen und auf Berufsmessen als originelles Info-Mobil für die vielseitige Ausbildung zum Holzmechaniker zu werben.

„Wir stehen bei der Suche nach Auszubildenden in Zeiten geburtenschwacher Jahrgänge bei den Schulabgängern in harter Konkurrenz zu anderen Betrieben. Mit einem der üblichen Stände sind wir auf den Berufsmessen einer unter vielen. Mit dem Wacken-Vantana zeigen unsere Azubis, wie viel Spaß eine Ausbildung bei uns machen kann.“, sagt Thomas Neubert, Leiter Marketing und PR bei Hobby auf Nachfrage.

Selbstverständlich wird der Wacken-Van auch auf dem Caravan Salon in Düsseldorf zu sehen sein.

Ein weiterer Höhepunkt der diesjährigen Kooperation findet direkt in Wacken während des Open Airs statt: Im Verlauf des Festivals wird ein ebenfalls von René Turrek in Heavy-Metal-Optik gestalteter Caravan der Hobby-Modellreihe De Luxe Edition auf eBay versteigert. Der Erlös der Versteigerung kommt der Wacken Foundation zugute, die damit junge Künstler und Bands aus der Heavy-Metal-Szene fördert.

Info: www.hobby-caravan.de, www.wacken-foundation.com