Dethleffs ergänzt Alpa-Baureihe um Vollintegrierten

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Dethleffs ergänzt Alpa-Baureihe um Vollintegrierten

April 17, 2018 - 11:33
Veröffentlicht in:

Ab Herbst 2018 will Dethleffs die Alpa-Baureihe ergänzen. Dann soll ein Vollintegrierter die Baureihe nach oben abrunden.

Dethleffs rundet die Alpa-Baureihe mit einem Integrierten ab. (Foto: Werk)

Der Alpa zielt speziell auf allein reisende Paare ab. Ein großer Schlafbereich mit Einzelbetten in der Front und viel Wohnraum im Heck - das sind die klassischen Qualitäten des Alpa.

„Wir bringen zum Modelljahr 2019 einen neuen Alpa auf den Markt, ein integriertes Reisemobil mit Einzelhubbetten und großer Rundsitzgruppe im Heck, das speziell für allein reisende Paare, die es gerne großzügig und geräumig haben, aber keinen Alkoven möchten, konzipiert wurde.“, sagte Dethleffs Produktmanager Florian Pietrzak.

Premiere feiert der Neue auf dem Caravan Salon in Düsseldorf. Damit rundet Dethleffs die erfolgreiche Alpa-Baureihe nach oben ab. Der Grundriss unterschiedet sich kaum von den Alkoven: eine große Rundsitzgruppe im Heck, enorm viel Bewegungsfreiheit im Raumbad und in der Küche, eine große Heckgarage und natürlich viel Stauraum und Platz für Zwei.

Selbstverständlich fehlen auch beim Integrierten nicht die Einzelbetten über dem Fahrerhaus. „Auf diese sind wir besonders stolz“, verrät Pietrzak. „Wir werden hier – Alpa-typisch – vollwertige Hub-Einzelbetten mit einer Länge von 210 Zentimeter verbauen, die sich für einen bequemen Einstieg bis auf Hüfthöhe herunterlassen und ohne weiteren Um- oder Anbau sofort einsatzbereit sind.“

Das Fiat-Chassis mit beheizbarem und isoliertem Doppelboden mit frostgeschützter Wasserinstallation macht den Alpa I zu einem Ganzjahres-Reisemobil. Vorteile des 8,5 Meter langen Integrierten gegenüber seiner Artgenossen sind die große Panorama-Frontscheibe, die eine gute Rundumsicht bietet sowie eine geringere Fahrzeughöhe und der damit verbundenen besseren Aerodynamik.

Den neuen Alpa I 7820-2 wird es in Glattblech Weiß oder Silber geben. Wie bei seinem Alkoven-Pendant A 7820-2 soll auch hier eine gemütliche Wohnwand mit Sideboard und Vitrine dem Fahrzeuginneren ein Wohnzimmer-Flair geben. Ein weiteres attraktives Detail soll der Preis sein. Dethleffs will den Grundpreis unter 100.000 Euro halten. Genaue Informationen zum Alpa I 7820-2, wie Ausstattungsdetails, Serienumfang und technische Daten gibt es ab Sommer 2018.

Info: www.dethleffs.de