5-Sterne-Reisen: Magellano Edition I

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

5-Sterne-Reisen: Magellano Edition I

Oktober 15, 2017 - 07:56
Veröffentlicht in:

Was macht man, wenn man auf dem Markt von Reisemobilen „sein“ Wunsch-Fahrzeug nicht findet? Man baut es sich konsequenterweise selbst. So wie Michael Ebner, der nun unter dem Markennamen Magellano seine Luxus-Reisemobile auch für andere Interessenten zum Kauf anbietet.

Der Magellano in fahrbereitem Zustand in Saint Tropez. (Foto: Werk)

Erfahrung mit dem Campingleben hat Michael Ebner reichlich. Aber als er auf der Suche nach einem größeren, luxuriösen Reisemobil war, traf das aktuelle Angebot auf dem Markt nicht so recht seinen Geschmack. Unter dem Markennamen Magellano bietet er nun seine Luxusmobile für all jene an, denen bisher das "passende" Mobil auch noch nicht über den Weg gelaufen ist.

Basis des Erstlingswerks von Ebner, des Edition I, ist ein Mercedes-Benz Actros 1842 Gigaspace mit einem Radstand von 6,1 Metern. Sein Sechszylinder-Motor hat 12,7 Liter Hubraum und beringt es auf eine Leistung von 421 PS. Darauf kann man, im wahrsten Sinne des Wortes, aufbauen. Im Falle von Edition I ist das ein insgesamt 10,6 Meter langes und rund 16 Tonnen schweres Gefährt mit einem Aufbau aus 50 mm starken GfK-Sandwich-Paneelen, versehen mit gleich zwei Slide-Outs, ausfahrbaren Erkern auf der Fahrerseite. Bis zum Erreichen des zulässigen Gesamtgewichts von 18 Tonnen bleiben satte zwei Tonnen Zuladung. Da darf dann auch der Frischwassertank mit 750 Litern Inhalt gerne gefüllt werden.

Mehr Platz durch zwei Slide-Outs

Erker eins des knapp vier Meter hohen Mobils vergrößert den Raum zwischen der 140 mal 230 Zentimeter großen U-Sitzgruppe für bis zu acht Personen und dem gegenüber liegenden, 260 Zentimeter langen Küchenbereich. Für Lebensmittel und Getränke steht ein 180 Liter großer Kühlschrank mit 70 Liter Gefrierabteil bereit. Hinzu kommen zwei Gasbrenner mit jeweils 3,5 KW Leistung sowie eine Backofen-, Mikrowellen- und Grill-Kombination. Zur Zubereitung der Mahlzeiten steht standesgemäß eine Marmor-Arbeitsplatte mit Edelstahlwaschbecken und ausziehbarem Wasserhahn bereit.

Erker zwei beherbergt im Heck das 180 mal 200 Zentimeter messende Doppelbett, das auch ohne ausgefahrenen Slide-Out genutzt werden kann. Eine zusätzliche 200 mal 150 Zentimeter große Schlafstätte gibt es in Form eines ablenkbaren Hubbettes über dem Fahrerhaus. Wenn das noch nicht ausreicht, bitte schön: Im Salon steht bei abgesenktem Tisch ein weiteres, 1,40 mal 2,20 Meter großes Bett parat.

Das Bad bietet einen Waschtisch mit Schränken, eine Toilette mit Zerhacker-Funktion, eine 70 mal 100 Zentimeter große Dusche heimischen Ausmaßes mit beleuchteter Bodenplatte sowie diverse Regale und Schränke.

Damit vier Personen standesgemäß auf Reisen gehen können, sind zwei weitere Einzelsitze hinter Fahrer- und Beifahrersitz installiert.

Seiten