Tipps für E-Bikes im Winter

Benötigte Zeit zum Lesen
2 Minuten
Bisher gelesen

Tipps für E-Bikes im Winter

Dezember 15, 2017 - 07:40
Veröffentlicht in:

Durchfahren oder Einlagern? Wer mit seinem Fahrrad gern im Winter fährt, kann dies selbstverständlich auch mit dem E-Bike tun. Aus technischer Sicht sind sie auch für den Einsatz bei strengen Temperaturen gemacht. Allerdings sollte man einige Besonderheiten beachten.

Auch im Winter machen Touren mit dem E-Bike Spaß. (Foto: PD-F)

Gerade E-Bike-Anfänger sollten in der kalten Jahreszeit vorsichtig sein. Gerade bei rutschigen Straßen sollte die zusätzliche Kraft des Elektroantriebs vorsichtig dosiert werden. Auch die Geschwindigkeit sollte man den Witterungsbedingungen angepassen. Plötzlich auftretende glatte Stellen könnten sonst beim Bremsen zu schweren Stürzen führen. Aus diesem Grund ist der Helm im Winter noch wichtiger als im Sommer. Ein Tipp: Im Winter den Sattel etwas tiefer einstellen, dann kann man sich besser mit den Füßen am Boden abstützen.

Doch auch bei der Technik gibt es einiges zu beachten, auch wenn E-Bikes grundsätzlich wintertauglich sind.

Der Akku

Bei niedrigen Temperaturen können Akkus nicht mehr ihre volle Leistung bringen. Da der Stromspender erst einmal auf Temperatur gebracht werden muss, verbraucht er schon ab dem Start mehr Energie als bei warmen Bedingungen. Gerade bei längeren Fahrten sollte vorher geprüft werden, ob die Reichweite ausreichend ist. Das Laden sollte bei Zimmertemperatur erfolgen. Dabei ist wichtig, dass der Akku genügend Zeit hat sich zu akklimatisieren. Auch bei längeren Pausen sollte man den Akku mitnehmen. Für die elektrischen Kontakte gibt spezielle Abdeckungen wie die „Electric Cap“, dass es bei Fahrer Berlin für 14,95 Euro zu kaufen gibt.

Neben der Temperatur ist vor allem die Kombination aus Nässe und Streusalz Gift für den Akku. Mit einer Schutzhülle aus Neopren oder Kunststoff hält der Akku nicht nur besser die Temperatur, es ist auch noch vor schädlichen Umwelteinflüssen geschützt. Solche Hüllen sind im Fachhandel für unter 50 Euro zu bekommen.

Die Mechanik

Auch Kette, Schaltung und Bremsen brauchen Wartung. Spezielle Pflegemittel und Wachse versiegeln und schmieren die beweglichen Teile. Auch wenn die Versiegelung laut Hersteller mehrere Monate halten soll, empfiehlt sich eine regelmäßige Kontrolle und Pflege in kürzeren Abständen. Nässe und Streusalz setzen den Teilen erheblich zu. Besonderer Aufmerksamkeit sollte man der Kette widmen, da sie für die Kraftübertragung zuständig ist. Antriebe mit Carbonriemen müssen nicht geölt werden. Sie sind auch nicht so anfällig gegen Schmutz und halten üblicherweise länger als Ketten. Bikes mit Mittelmotoren sind die Ketten hohen Belastungen ausgesetzt. Der Riemenantrieb läuft hier reibungsloser und verschleißt auch bei kälteren Temperaturen nicht so schnell.

Winterreifen für Räder?

Es gibt natürlich keine Winterreifenpflicht für Räder. Die S-Pedelecs gehören mit ihrer Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h zur Gruppe der Kleinkrafträder. Deswegen müssen die Reifen eine Mindestprofiltiefe von einem Millimeter haben. Langsamere E-Bikes und normale Räder können sogar mit Spike-Reifen ausgerüstet werden. Dies macht aber nur bei Eis wirklich Sinn. Ansonsten gibt es – wie beim Auto – Reifen die speziell für den Winter entwickelt worden sind. Ein gröberes Profil und eine optimierte Gummimischung sorgen für mehr Grip.

Winterschlaf

Wer im Winter lieber nicht mit dem E-Bike fahren möchte, sollte vor den Einlagern die Akkus entnehmen und diese warm und trocken lagern. Wichtig ist eine Restkapazität von mindestens 50 Prozent. Da sich der Akku auch bei Nichtgebrauch entlädt, sollte im Winter der Ladezustand kontrolliert und gegebenenfalls nachgeladen werden. Andernfgalls droht die Tiefentladung und damit ein Defekt.

Auch die Räder sollten natürlich möglichst geschützt überwintern. Mindestschutz sollte hier eine stabile Plane sein. Besser ist ein geschützter Ort zum Unterstellen. Spezielle Fahrradgaragen wie die „Bike Box“ von WSM sind auch gut geeignet. Allerdings schlägt diese Lösung mit rund 1.000 Euro zu Buche.

Info: www.pd-f.de

Uncaught exception thrown in shutdown function.

PDOException: SQLSTATE[40001]: Serialization failure: 1213 Deadlock found when trying to get lock; try restarting transaction: DELETE FROM {semaphore} WHERE (value = :db_condition_placeholder_0) ; Array ( [:db_condition_placeholder_0] => 16789774245a8f0fe2f1e5d9.62470436 ) in lock_release_all() (line 269 of /var/www/vhosts/web104.ge-werbe-service.de/httpdocs/drupal-7.35/includes/lock.inc).