Technik

Kostenloser Licht- und Reifencheck

September 17, 2018 - 10:30
Veröffentlicht in:

Gerade in der dunklen Jahreszeit ist ein gutes Licht besonders wichtig. Bei schlechter Sicht werden die Reaktionszeiten kürzer, das Unfallrisiko steigt. Nur bei guter Sicht können Gefahren rechtzeitig erkannt und Entfernungen richtig eingeschätzt werden. Das gilt besonders bei Nebel, Regen, Schneefall und natürlich bei Dunkelheit. Die Scheinwerfer und Rückleuchten eines Autos spielen dabei eine wichtige Rolle. Denn sehen und gesehen werden bedeutet mehr Sicherheit im Straßenverkehr.

Vorsicht bei Änderungen an der Gasanlage von Wohnmobilen oder Caravans

April 15, 2018 - 12:04
Veröffentlicht in:

Die Expertenorganisation Dekra rät den Haltern von Wohnmobilen bei einem Wechsel von üblichen Gasflaschen zu Tanks in Flaschenform zur Vorsicht. Denn wenn beim Umstieg auf Tanks in Flaschenform die gesetzlichen Anforderungen nicht beachtet werden, kann die für Gasanlagen erforderliche Prüfbescheinigung nicht erteilt werden. Die Experten empfehlen, den Einbau durch einen sachkundigen Betrieb durchführen und von einem Sachverständigen abnehmen zu lassen.

Uniroyal kündigt freiwilliges Reifen-Austauschprogramm an

März 09, 2018 - 16:32
Veröffentlicht in:
Uniroyal ruft bestimmte Reifen des Snow Max 2 zurück. (Foto: Werk)

Die Reifenmarke Uniroyal kündigt heute ein freiwilliges Austauschprogramm für rund 500 Transporter-Winterreifen des Modells SnowMax 2 in der Größe 195/60 R 16 C an. Aufgrund einer nicht den Vorgaben entsprechenden Gummimischung können sich möglicherweise Teile der Lauffläche der Reifen aus einem bestimmten Produktionszeitraum lösen. Dies könnte zum Ablösen der Lauffläche sowie zu Einschränkungen im Fahrverhalten führen. Uniroyal sind bisher keine Unfälle oder Folgeschäden bekannt, die hiermit im Zusammenhang stehen.

Praxistipp: Kleben und Dichten außerhalb der Optimal-Temperatur

Oktober 02, 2017 - 07:58
Veröffentlicht in:
Auch außerhalb es optimalen Temperaturbereiches sind Verklebungen möglich. (Foto: Dekalin)

Für viele Reparaturen und Nachrüstungen empfehlen sich moderne Klebetechniken. Der große Vorteil ist das „zerstörungsfreie“ Reparieren. Im Gegensatz zu anderen Verbindungsarten müssen keine Löcher gebohrt werden – kleben ist materialschonend. Allerdings gibt es ein anderes Problem und das liegt in der Jahreszeit beziehungsweise der Temperatur begründet. Auch wenn die Hersteller eine Verarbeitungstemperatur zwischen fünf und 35 Grad Celsius angeben, liegt der optimale Temperaturbereich zwischen 15 und 25 Grad. Das ist in der Wintersaison nur selten gewährleistet.

Do-it-yourself: Kleinreparaturen an Stoßstange, Schürze oder Seitenteil

Juni 10, 2017 - 07:55
Veröffentlicht in:
Wichtig ist, dass der zum Kleber passende Reiniger verwendet wird. (Foto: Werk)

Stoßstangen, Schürzen und Seitenteile bilden die äußerste Schutzzone von Fahrzeugen. Daher sind sie häufig die ersten, die Schaden nehmen. Doch nicht immer ist der Weg in die Profiwerkstatt nötig. Kleinere Risse, Löcher und Brüche kann der ambitionierte Heimwerker durchaus selbst beheben. Besonders für Camper ist dies interessant, denn im Vergleich zum Auto sind diese Außenteile von Wohnmobilen und Caravans weniger widerstandsfähig und oftmals auch sehr teuer. Zudem verflüchtigen sich die Weichmacher in ihnen über die Jahre und das Material wird spröde.

Frühjahrszeit ist Marderzeit

Mai 06, 2017 - 07:15
Veröffentlicht in:
Mit einem kleinen Gerät (gelber Kasten) kann der Motorraum vor Verbiss geschützt werdene. (Foto: GTÜ)

Wenn die Steinmarder ihren Nachwuchs zur Welt bringen sind die Tiere extrem aktiv und folgen instinktiv ihrem Erkundungstrieb. Vor allem die Männchen der Steinmarder äußern ihre Aggressionen mit einem herzhaften Biss in Schläuche und Kabel. Aber auch das Dämmmaterial der Motorhaube wird als Demonstration der Macht zerfleddert. Folgeschäden durch Marderbiss sind erheblich und können die Sicherheit des Fahrzeugs gefährden, warnen die Experten der GTÜ hin.

DVB-T-Abschaltung: Wahrheit und Werbung

März 27, 2017 - 08:03
Veröffentlicht in:
Mehr Programme und besseres Bild auch für unterwegs - der neue DVB-T2 HD Standard. (Foto: pd/ DVB-T2HD)

Seit einigen Wochen warnen Werbesports davor, dass die Fernseher in Deutschland ab 29. März dunkel bleiben. Nur wer rechtzeitig umstellt und am Besten noch das kostenpflichtige Privatpaket nimmt, kann auch weiterhin fernsehen – so die Panikmache des Sendernetzbetreibers Media Broadcast und seiner Konzernmutter Freenet. Die Realität sieht anders aus. Gerade Camper sollten genau hinschauen, ob die Umstellung für sie Sinn macht, denn nur die Ballungsräume werden umgestellt.

Seiten

Technik abonnieren