DCHV rät zu technischer Durchsicht in Fachwerkstätten

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

DCHV rät zu technischer Durchsicht in Fachwerkstätten

März 22, 2016 - 09:50
Veröffentlicht in:

Ostern steht vor der Tür. Viele Caravaning-Fans erwecken jetzt ihre Fahrzeuge aus dem Winterschlaf.

Eine gründliche Durchsicht hilft, Pannen zu vermeiden. (Foto: jn)

Ostern ist der traditionelle Auftakt der Caravaning-Saison. Obwohl dieses Jahr die Temperaturen teilweise noch unter den Gefrierpunkt fallen, macht die Sonne Lust aufs Reisen. Wichtig ist eine gute Vorbereitung vor der ersten längeren Ausfahrt, denn selbst bei einem sorgfältig winterfest gemachten Fahrzeug sind Schäden nicht auszuschließen. Während man die gründliche Innen- und Außenreinigung selbst durchführen kann, sollte man die technische Durchsicht vom Fachbetrieb durchführen lassen.

„Besonders die für den Straßenverkehr relevanten Systeme und die technische Infrastruktur des Wohnbereichs für Gas, Wasser und Elektrik sollten von ausgebildeten Fachkräften für Caravans und Reisemobile überprüft werden“, rät Oliver Waidelich, Geschäftsführer des Deutschen Caravaning Handels-Verbandes DCHV.

Gerade von Bremsen sowie der Strom- und Gasanlage sollten Laien die Finger lassen. Außerdem können bei einem Werkstattcheck anfallende kleinere Reparaturen sofort durchgeführt werden. Zum Saisonauftakt bieten viele Händler und Werkstätten entsprechende Angebote für eine Durchsicht.

Wer die Hauptuntersuchung und die Gasprüfung im Frühjahr durchführen lässt, kann sicher sein, mit funktionierender Technik unterwegs zu sein.

Da es vor Ostern wohl keine freien Werkstatttermine mehr geben dürfte, sollten sich die Inhaber von Reisemobilen mit Saisonkennzeichen – die meistens ab April gültig sind – schon jetzt um einen Werkstatttermin bemühen, denn im Frühjahr haben die Werkstätten immer gut zu tun.

Noch ein Tipp: Nach einigen Monaten ohne Reisemobil oder Caravan sollte man sich langsam wieder an das Fahrzeug, seine Abmessungen und das Fahrverhalten gewöhnen. Daher sollte für die erste Reise ruhig etwas mehr Zeit eingeplant werden.

Info: www.dchv.de