Das Hausboot-Abenteuer: ''Vier Zimmer, Küche, Boot''

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Das Hausboot-Abenteuer: ''Vier Zimmer, Küche, Boot''

November 29, 2017 - 07:44
Veröffentlicht in:

Für Menschen deren bevorzugte Urlaubsform das Reisen mit Caravan und Reisemobil ist, könnte das Hausboot ein attraktive Alternative zum herkömmlichen Zuhause sein.

Für Camper eigentlich eine passende Alternative - das Leben auf dem Hausboot. (Foto: Verlag)

Auf einem Hausboot leben, wie es Menschen in Amsterdam, Paris oder Großbritannien tun, das ist Kult. Und für viele Zeitgenossen ein (geheimer) Traum. So ging es auch Uta Eisenhardt. Sie wurde mehr oder weniger aus Zufall zur Besitzerin eines Hausboots.

In ihrem knapp 200 Seiten starken Buch „Vier Küche, Zimmer, Boot“ erzählt die Journalistin, wie sie - mitten in der deutschen Hauptstadt Berlin - auf ihrem Hausboot „Helene“ heimisch wurde. Ganz problemlos lief das nicht ab. Denn wer ein Hausboot kauft, muss Mut mitbringen. Mut, sich auf Unbekanntes einzulassen und Mut, für seine Wohnform nicht nur beneidet, sondern auch belächelt oder gar bekämpft zu werden.

Auch Uta Eisenhardt war plötzlich mit Problemen konfrontiert, die sie vorher nie hatte. Sie rückte den Sciweirigkeiten aber mit einer guten Portion Humor und Pragmatismus zu Leibe. Uta Eisenhardt lernte schnell, warum ein Supermagnet zum wichtigsten Gegenstand auf dem Boot wird (der Magnet ist sehr hilfreich bei einem Schlüsselverlust direkt vor der Haustür), wie wichtig die richtige Gummizusammensetzung bei Schläuchen sein kann (wer will schon feststellen, dass seine Wohnung unbeabsichtigt zur Klärgrube wird?) und welche Macht die friedliche Szene der Wohnboot-Besitzer in einem Stadtviertel haben kann (so viel, dass eine verrufene Neonazi-Gegend zum beliebten Stadtviertel wird).

„Vier Zimmer, Küche, Hausboot“ erzählt vom exotischen Spannungsfeld zwischen einem eigentlich „normalen“ Alltagsleben mit Mann und zwei Kindern und den Besonderheiten des Lebens auf einem Hausboot. Und von den Problemen mit der Suche nach einem Liegeplatz - und mit den deutschen Behörden. Daneben gibt das Buch aber auch Antworten auf zahlreiche praktische Fragen: Wie kommt man auf die Idee, auf einem Schiff zu leben? Ist ein Leben auf einem Hausboot im Winter nicht zu kalt? Gibt es auf Hausbooten auch Ratten? Schaukelt das Hausboot nicht zu stark? Kann man mit einem Hausboot auch fahren?

Für alle, die selbst mit der Idee spielen, auf einem Hausboot zu leben, eines zu kaufen oder umzubauen, ist dieses Buch ein reichhaltiger Erfahrungsschatz. Und im Anhang gibt Uta Eisenhardt Tipps, vom Finden eines Hausbootes bis hin zu seiner energieautarken Ausstattung. Lesenswert, auch wenn man weitab vom Wasser wohnt.

Info

Vier Zimmer, Küche, Boot - Das Hausbootabenteuer
Uta Eisenhardt
Delius Klasing Verlag, Bielefeld
www.delius-klasing.de

1. Auflage, 196 Seiten, 82 Fotos (farbig), 1 Abbildungen (farbig), Format 15,7 x 23,2 cm, flexibel gebunden
ISBN 978-3-667-10425-0
Preis: 22,90 Euro (D) / 23,60 Euro (A)