Autos für die letzte Reise: ''Bestattungswagen''

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Autos für die letzte Reise: ''Bestattungswagen''

Januar 24, 2018 - 15:35
Veröffentlicht in:

„Die Branche ist konservativ“, so schreibt Alexander F. Storz über Bestattungsinstitute. Daher seien „extravagante Fahrzeuge“ unter den Leichenwagen „selten“. Ebenso rar sind Bücher zum Thema „Bestattungswagen“. Das von Autor Storz ist eines der ganz wenigen in deutscher Sprache.

Ein schon steinalter Spruch besagt, der letzte Wagen sei immer ein Kombi. Oder ein Transporter, würde Storz wohl hinzufügen, dem in den letzten Jahren bei den Bestattungswagen eine Tendenz zu umgebauten Transportern aufgefallen ist. Der Preisdruck macht eben auch vor dem letzten weg nicht Halt.

Der morbide Charme des Themas mag sich nicht jedem Leser erschließen. Wer sich jedoch auf das Thema einlässt, findet in diesem Typenkompass ein spannendes Buch voller automobiler Skurrilitäten. Gebaut von Firmen, deren Namen nur wenigen Zeitgenossen etwas sagen dürften.

Denn: Bestattungswagen sind echte Raritäten. Viele Fahrzeuge entstanden - und entstehen - in Handarbeit nach den Wünschen des jeweiligen Bestattungsunternehmers, der den Bau des Wagens beauftragt. Hersteller wie Binz, Pollmann, Rappold, Welsch, Wendler oder Westfalia, um einige zu nennen, schufen auf Basis gewöhnlicher Ford, Mercedes oder Opel ganz spezielle Fahrzeuge. Das zeigt dieser Typenkompass in etlichen Aufnahmen, davon die meisten in zum Thema passenden Schwarz-Weiß.

Die Materie mag zwar manchen irritieren, dennoch: Das Buch informiert recht gut über den handwerklichen Aufwand, der hinter dem Bau der schwarzen Autos steckt. Okay, viele sind heute auch in Silber gehalten - denn Silber-Metallic wird oft serienmäßig angeboten. Der Kostendruck eben.

Zum Thema gibt es auch im Internet übrigens eine eigene Seite, www.leichenwagen.de. Die wird jedoch offenbar nicht mehr gepflegt, denn die letzte Änderung ist schon gut zwei Jahre alt.

Info
Bestattungswagen - Autos für die letzte Reise
Alexander F. Storz
Motorbuch Verlag
www.motorbuch-verlag.de
Einband broschiert, 128 Seiten, 128 s/w Bilder und 57 Farbbilder, Format: 140 mm x 205 mm
ISBN: 978-3-613-03281-1
Preis 12,00 Euro