Eura Mobil sucht historische Fahrzeuge

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Eura Mobil sucht historische Fahrzeuge

April 02, 2019 - 18:55
Veröffentlicht in:

(Foto: Werk)

Satte sechs Jahrzehnte, das ist für einen Hersteller von Freizeit-Fahrzeugen schon ein recht langes Leben. Aus Anlass des 60-jährigen Firmenjubiläums sucht Eura Mobil aus dem rheinhessischen Sprendlingen Besitzer von Fahrzeugen aus der eigenen Vergangenheit. Gesucht werden speziell die ältesten noch fahrbereiten oder zugfähigen Blessing- und Eura-Caravans sowie reisemobile Youngtimer von Eura Mobil in einem Alter von 30 Jahren und mehr.

Die Blessing KG wurde einst im Jahre 1959 gegründet und startete mit der Produktion von Wohnwagen. Ein Jahrzehnt später übernahm man die Meier KG übernommen und auch deren Firmennamen. Der Vertrieb hingegen startete unter dem Markennamen Eura Caravan. Im Jahre 1983 begann man mit der Produktion von Reisemobilen, zeitgleich erfolgte die Umbenennung in Eura Mobil GmbH. Die Fertigung von integrierten startete im Jahre 1996, ein Jahr später begann der Bau von Teilintegrierten. Zur Jahrtausendwende gab es einen echten Knüller: Eura Mobil kaufte den traditionsreichen deutschen Reisemobilhersteller Karmann Mobil. Ebenfalls im Hahr 2000 wurde in Sprendlingen eine neue Montagehalle errichtet und die Produktionsfläche damit verdoppelt. Seit 1. Februar 2005 ist Eura nach Übernahme durch die Franzosen Teil des internationalen Reisemobilkonzern Trigano.

Schwierig, das ahnten die Rheinhessen bereits, ist die Suche nach Caravans aus den Gründerjahren ab 1969. Aber auch die Reisemobile aus den ersten drei Produktionsjahren von 1983 bis 1986 sind mittlerweile rar geworden. Zwar gab es einen firmeneigenen, reisemobilen Oldtimer aus dem Baujahr 1983, der fiel aber beim Brand des Ausstellungsraumes im 2015 den Flammen zum Opfer. Daher hoffen die Sprendlinger nun auf Glück bei der Suche nach vergleichbaren „Schätzchen“. Aber man gibt sich optimistisch. Ein erster Aufruf auf Social Media Kanälen hat bereits einige ins Suchraster passende, spannende Objekte zu Tage bebracht.

Die beiden ältesten Fahrzeuge sollen auf dem Caravan Salon in Düsseldorf gezeigt werden und zum Abschluss der Jubiläumsfeierlichkeiten bei der Eröffnung des neuen Reisemobil Forums im Frühjahr 2020 dabei sein. Besitzer „passender“ Oldtimer können ihr Fahrzeug direkt auf einem Suchformular auf der Website www.euramobil.de eingeben und so Kontakt zum Hersteller aufnehmen. Als Prämie winkt eine Woche Urlaub im neuesten Modell aus Sprendlinger Fertigung, einem aktuellen Eura Mobil Integra Line.

Info: www.euramobil.de