Fahrzeuge

Hymer präsentiert Wohnwagen in Las Vegas

März 15, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:
Mit dem Edelstahl-Look sucht Hymer die optische Anlehnung an den erfolgreichen Airstream. (Foto: Werk)

Die Erwin Hymer Group North America, Inc. präsentierte ihre neue, leichte Wohnwagen-Baureihe in Las Vegas. Insgesamt waren mehrere hundert Händler und Verkäufer aus 125 Standorten Hymers Einladung ins Hotel Downtown Grand gefolgt. Dort wurden die Fahrzeuge präsentiert und deren Markteinführung mit einer Party, einem großen Abendessen und Unterhaltung.gefeiert.

Produktion der neuen Mercedes-Benz Sprinter ist angelaufen

März 09, 2018 - 11:27
Veröffentlicht in:
Die dritte Generation des Sprinters läuft sein Anfang März vom Band. (Foto: Werk)

Mercedes-Benz hat die ersten Sprinter der neuen Generation gebaut. Anfang März liefen die ersten Transporter mit Stern im Werk Düsseldorf vom Band. Im Juni 2018 erfolgt die Markteinführung des einzigen in Deutschland gefertigten Transporters seiner Klasse. Die Einstiegsversion des neuen Sprinter ist zu einem Nettopreis ab 19.990 Euro zu haben. Ab kommendem Jahr soll der Sprinter, den es jetzt auch mit Frontantrieb gibt, auch in einer Elektroversion zu haben sein. 

Der Strom-Zwerg

März 05, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:

Das erste, was am Tango auffällt, ist seine „Größe“. Das Teil ist gerade mal 257 Zentimeter lang und 152 Zentimeter hoch. Damit hat der Tango etwa die Abmessungen eines Smart, der ist ein paar Zentimeter länger. Der Knüller ist jedoch die Breite: Mit 99 Zentimetern ist er arg schmal geraten und kommt im Format einem Motorrad näher als einem Automobil. Eine Honda Goldwing ist breiter. Hübsch nebeneinander gestellt könnte ein amerikanischer Pick-Up also locker zwei, drei Tango T600 auf seiner Ladefläche transportieren.

Carthago liner-for-two 53: Erstes Modell der neuen Baureihe

Februar 27, 2018 - 15:33
Veröffentlicht in:
Der Liner for Two ist der jüngste Spross von Carthago. (Foto: Werrk)

Vorne über den Fahrerhaussitzen verfügt der Integrierte über ein Längs-Hubbett aus zwei miteinander verbundenen Einzelbetten. Sie sind in der vorderen Hälfte zu einer breiten Liegewiese miteinander verbunden. Die beiden Betten sind 200 bzw. 195 cm lang. Das Hubbett wird elektrisch betätigt und liegt in Schlafposition fest auf Möbelelementen auf. Eine halbhohe Schiebetür trennt den Schlafraum vom Cockpit und dient als Wärmeschutz. Die Liegeflächen sind über eine ausziehbare Treppe zugänglich.

Defender reloaded: Projekt Grenadier

Februar 26, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:
Namenspate ''Projekt Grenadier'' soll dieser Pub sein. (Foto: Ineos)

Ratcliffe trauerte über die Einstellung der Produktion des legendären, kantigen Land Rover Defenders. Er beschloss, den Defender wiederaufstehen zu lassen. Deswegen gründete die Londoner Firma Ineos, die auch im Rheinland mit einem Werk ansässig ist, eine Tochtergesellschaft: Ineos Automotive. Deren Ziel ist der Bau eines Geländewagens im Stil des Defenders. Ein deutscher Ineos-Manager, Dirk Heilmann, ist Leiter der neuen Automobil-Tochter.

Griff nach den Sternen: Tischers absetzbare Wohnkabinen für Mercedes-Benz X-Klasse

Februar 18, 2018 - 16:37
Veröffentlicht in:
Tischer bietet jetzt auch Kabinen für die Mercedes-Benz X-Klasse an. (Foto: Werk)

 Auch die Idee, den Pick-Up als Basis für ein Reisemobil zu verwenden kommt aus den USA. Absetzbare Wohnkabinen für die Fahrzeugklasse gibt es auch in Deutschland, etwa von Tischer. Und zwar schon seit 45 Jahren - jetzt auch für die neue X-Klasse von Mercedes-Benz.

PanAmericana: Der Bulli für Individualisten

Februar 17, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:
(Foto: VWN)

Rund sieben Jahrzehnte hat der VW Bus mittlerweile auf dem Buckel, und er ist nach wie vor äußerst erfolgreich. Das Geheimnis seiner Beliebtheit liegt auch im Artenreichtum des Busses. Es gibt ihn als Transporter, als Pritschenwagen, Kühltransporter, als Einfach- oder Doppelkabine, als California Campingbus oder als Konferenzmobil mit Namen Multivan Business. Der ist mit einem Basispreis von rund 96.000 Euro auch der derzeit teuerste Bus von VW.

Mercedes-Benz Sprinter in dritter Generation: Jetzt auch mit Frontantrieb

Februar 09, 2018 - 17:43
Veröffentlicht in:
Der neue Stern - der Sprinter von Mercedes-Benz. (Foto: Werk)

Für die Neuauflage des Sprinter ist es Zeit geworden, auch weil man beim einstigen Partner und heutigen Wettbewerber Volkswagen mit dem Crafter die Messlatte bei Sicherheits- und Assístenzsystemen zwischenzeitlich recht hoch gelegt hat. Da mussten die Stuttgarter nachziehen. Vom Design her ist der Sprinter immer noch eindeutig als Stern-Transporter erkennbar. Der Kühlergrill ragt optisch weniger deutlich hervor, die Scheinwerfer - optional in Voll-LED-Technik zu haben - sind jetzt schmaler gezeichnet.

Seiten

Fahrzeuge abonnieren