Wohnwagen

Tchibo: Tiny Houses zum Kaffee

Mai 27, 2018 - 08:00
Veröffentlicht in:
(Foto: Tchibo)

Drei Modelle bietet Tchibo in Kooperation mit der Schreinerei Heinz Diekmann aus dem westfälischen Hamm an. Mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 Tonnen setzen sie allerdings einen starken und schweren Zugwagen voraus. Und einen gut gefüllten Geldbeutel ebenfalls. Ab rund 40.000 Euro aufwärts sind die rollenden Häuschen zu haben. Damit wären sie allerdings noch nicht einmal die teuersten Produkte, die es bei Tchibo jemals gab. Die Firma ist eines der größten Konsumgüter- und Einzelhandels-Unternehmen in Deutschland und bot im Jahre 2015 auch schon mal Inseln an.

Der Boxdrive First Edition - das erste Maxi-CUV von Knaus

Mai 21, 2018 - 17:02
Veröffentlicht in:
Modernes Antlitz - der VW Crafter. (Foto: jn)

Nach der Vorstellung im letzten Jahr, hat der Volkswagen Crafter viele Reisemobilspezialisten inspiriert, bietet er doch deutlich mehr Platz als der kleinere „Bulli“. Auch sonst bietet der Crafter mehr Komfort und Fahrspaß als viele Wettbewerber. Auch Knaus ist nicht untätig gewesen und hat nach den ersten Prototypen den Boxdrive First Edition entwickelt. Die streng limitierte Sonderserie ist mit 150 Exemplaren im Handel, ab Werk ist sie bereits ausverkauft. Wer also eines dieser Sondermodelle sein Eigen nennen möchte, sollte sich sputen.

Britischer Retro-Wohnwagen: Barefoot Caravan

Mai 21, 2018 - 14:10
Veröffentlicht in:
(Foto: Werk)

Entwickelt und designed wurde der Barefoot in Großbritannien. Beteiligt am Entwurf waren auch Studierende der Universität Coventry aus dem Bereich Automotive und Transport Design. Der Caravan verfügt über ein galvanisiertes Stahl-Chassis, eine Karosserie in Monocoque-Bauweise aus Fiberglas und eine handgefertigte Küche. Den aerodynamisch gestylten Wohnwagen, dessen Innenraum und Technik weitgehend nach Kundenwunsch gestaltet wird, gibt es in verschiedenen Farbtönen, zu einem Preis ab umgerechnet rund 27.500 Euro .

Jede Menge Holz: Sprinter-Ausbau aus Franken

April 29, 2018 - 15:12
Veröffentlicht in:
(Foto: Werk)

Gerd Niederlechner nimmt sich auch immer wieder die Zeit für den Bau individueller Reisemobile. Ein Beispiel ist dieser Ausbau für einen Mercedes Sprinter mit Allradantrieb. Mit dem „Standard“-Radstand von 3.665 mm und Super-Hochdach bietet der Mercedes Benz Sprinter Kastenwagen 316 CDIKA beste Voraussetzungen für einen Ausbau zum Reisemobil. Den hat Gerd Niederlechner selbstverständlich in bewährter Weise „gewuppt“. Seine Firma heißt schließlich nicht umsonst „Natürliche Reisemobile“.

Grundsolide: der Ground Chair von Helinox

April 13, 2018 - 14:51
Veröffentlicht in:
Bodenständig - der Helinox Ground Chair. (Foto: Werk)

Mit dem Ground Chair präsentiert Helinox ein weiteres Mitglied seiner erfolgreichen Familie von leichten und komfortablen Outdoor-Stühlen. Wie der Name schon vermuten lässt, ist die Sitzfläche des Ground Chair niedriger und somit näher am Boden. Die Sitzgelegenheit ist speziell für weichere Untergründe wie Sand geeignet. Im Gegensatz zur übrigen Helinox-Familie steht der Ground Chair nicht auf vier Füßen, sondern auf einem quadratischen Rahmen.So kann manm auch am Stran den Sitzkomfort genießen, ohne dass die Standfestigkeit leidet und die Stuhlbeine einsinken. 

Holz-Hütten: Flex-Home

März 25, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:

Auch in Deutschland findet die „Tiny House“-Bewegung immer mehr Anhänger - und es gibt auch immer mehr Anbieter solcher Mini-Behausungen, wie etwa Wolfgang Huchler mit seinen Flex-Homes. Wörtlich übersetzt bedeutet „Tiny House“ etwa soviel wie „winziges Haus“. In den USA wird der Begriff sowohl für Immobilien wie auch für Häuschen auf Rädern verwendet. In Deutschland versteht man unter einem „Tiny House“ üblicherweise eine auf einem Trailer aufgebaute und damit mobile Hütte.

Hymer präsentiert Wohnwagen in Las Vegas

März 15, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:
Mit dem Edelstahl-Look sucht Hymer die optische Anlehnung an den erfolgreichen Airstream. (Foto: Werk)

Die Erwin Hymer Group North America, Inc. präsentierte ihre neue, leichte Wohnwagen-Baureihe in Las Vegas. Insgesamt waren mehrere hundert Händler und Verkäufer aus 125 Standorten Hymers Einladung ins Hotel Downtown Grand gefolgt. Dort wurden die Fahrzeuge präsentiert und deren Markteinführung mit einer Party, einem großen Abendessen und Unterhaltung.gefeiert.

Seiten

Wohnwagen abonnieren