Unicat MD77h – das Expeditionsmobil der Extraklasse

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Unicat MD77h – das Expeditionsmobil der Extraklasse

August 21, 2017 - 07:59
Veröffentlicht in:

Mit dem Dreiachs-getriebenen MD77h stellen die Dettenheimer ein Expeditionsmobil auf MAN TGS 6x6 vor, dass nicht nur im Gelände eine gute Figur macht sondern unterwegs auch noch sehr viel Komfort bietet.

Außen rustikal, innen chic - der Unicat MD77h. (Foto: Werk)

2+2 Schlafplätze

Hinter dem Fahrerhaus liegt die U-förmige Sitzgruppe für vier Personen mit einem drehbaren und elektrisch absenkbaren Tisch. Im Bedarfsfalle kann die Sitzgruppe zu einem Doppelbett mit 1,40 Meter Breite und zwei Metern Länge umgebaut werden. Im Heck ist das Schlafzimmer mit zwei längs eingebauten Einzelbetten. Mit einer Länge von zwei Metern und einer Breite von 90 beziehungsweise 105 Zentimetern fallen die Betten überdurchschnittlich groß aus. Die Federung und Unterlüftung sorgen für angenehme Nachtruhe.

Komfortabler Sanitärbereich

Abseits der Zivilisation fehlt es meist an sanitären Einrichtungen. Kein Problem - der Unicat hat alles an Bord. Besonders angenehm ist die Fußbodenheizung im Sanitärbereich. Im Toilettenraum befindet sich ein Waschtisch mit Unterschrank und integriertem Corian-Waschbecken, einer Gelenkarmatur und einem Spiegel-Oberschrank. In Duschraum ist sogar eine Waschmaschine untergebracht. Im Schrank darüber stehen Schubladen auf Vollauszügen bereit.

Luxus auch in der Küche

Die Arbeitsplatte der Küche besteht ebenfalls aus Corian. Zur Ausstattung zählen hier eine integrierte Spüle mit zweiteiliger Abdeckplatte, eine versenkbare Armatur mit Einhand-Hebelmischer sowie ein elektrischer Abfall-Zerkleinerer. Dank Backofen und einem Induktions-Kochfeld mit zwei Kochstellen kann man unterwegs auch ausgefallenen Rezepte zubereiten. Für die Bevorratung gibt es einen Kühl-Gefrierschrank mit 284 Litern Inhalt und 27-Liter-Gefrierfach. Obendrein gibt es Platz für eine Kaffeemaschine. Die pistenfeste Unterteilung für Geschirr, Töpfe und Küchengeräte ist selbstverständlich. Ein weiteres Highlight ist die in einer Heckstaubox befindliche Außenküche. Sie ruht auf einem Edelstahl-Auszug und bietet dem Koch – oder der Köchin – ein Induktions-Kochfeld mit zwei Kochfeldern, eine Teppan Yaki Bratfläche sowie Schneidebrett und Spüle.

Kraftwerk an Bord

Ausgesprochen hochwertig zeigt sich auch die technische Ausstattung. Die 24 Volt Stromversorgung des Aufbaus erfolgt durch AGM-Batterien mit einer Gesamtkapazität von 1.050 Amperestunden. Verbaut sind zudem zwei Wechselrichter / Ladegeräte 230 V AC mit einer Dauerleistung von 6 Kilowatt, einer doppelt so hohen Spitzenleistung und einem Ladestreom von 140 Ampere. Die 24-Volt-Solaranlage mit einer Gesamtleitung von 1.920 Wp einschließlich MPPT Solarreglern und Fernüberwachung sorgt unterwegs für kostenlose Energie. Falls die Sonne mal nicht scheint, hilft ein wassergekühlter Fischer Panda Dieselgenerator mit Dreizylinder Dieselmotor und einer Dauer-Ausgangsleistung von 10,7 kW / 12,6 kVA weiter. Eine Druckbeaufschlagung schützt ihn bei Flussdurchfahrten vor Wassereintritt.

Große Tanks

Die Trinkwasserversorgung sichern vier Tanks mit vier Wasserpumpen und einem Volumen von 1.170 Liter, die ebenso wie der 245 Liter Abwassertank und der 140 Liter Fäkaltank frostgeschützt untergebracht sind. Warmwasser bereitet ein 60 Liter-Wärmetauscher mit elektrischem Zuheizer. Für Wärme sorgt eine mit Diesel betriebene Warmwasser-Zentralheizung (5 kW) mit Höhenanpassung, zwei Split Klimaanlagen mit je 2,4 kW Kälteleistung schaffen einen kühlen Innenraum. Am Heck befindet sich eine Motorradladebühne mit Reserveradhalterung.

Was den Preis angeht, so ist dieser natürlich von den vielen individuellen Ausstattungswünschen der Käufer abhängig. 

Info: www.unicat.net

Seiten