Malibu – neuer Grundriss, neuer Doppelboden, neues Design

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Malibu – neuer Grundriss, neuer Doppelboden, neues Design

Juli 09, 2017 - 08:03
Veröffentlicht in:

Nachdem bereits 1979 die ersten Malibu Vans gebaut wurden, kam es nach Jahren der Abwesenheit zum einem Relaunch der Marke. 2013 wurden die Kastenwagen auf dem Caravan Salon vorgestellt. Mittlerweile haben die Schwaben auch Teil- und Vollintegrierte im Programm.

2018 kommt Malibu in neuem Außendesign. (Foto: jn)

Mit der Doppelbaureihe aus teil- und vollintegrierten Reisemobilen hat sich Malibu als junge Tochtermarke von Carthago zum Vollsortimenter entwickelt. Die Käufer können bei allen Grundrissvarianten zwischen einem teilintegrierten und integrierten Aufbau wählen. Für das Modelljahr 2018 haben sich die Schwaben nochmals ins Zeug gelegt und zeigen in Düsseldorf interessante Neuerungen.

Mehr Platz im Doppelboden

Aus dem bisherigen Zentraldoppelboden wird nun ein komplett durchgehender Doppelboden mit Beladungsmöglichkeit von außen. Das schafft mehr Platz im Innenraum, denn der Frischwassertank verschwindet jetzt, wie bisher bereits der Abwassertank, im beheizten Doppelboden. Somit wird die große Sitztruhe der Doppelsitzbank als Stauraum frei. Gleichzeitig wächst das Volumen des Frischwassertanks von bisher 110 auf 120 Liter und Malibu hat zusätzlichen Stauraum im Doppelboden geschaffen. Ab sofort ist der Doppelbodenstauraum auch von außen über eine große Klappe zugänglich und beladbar. Zusätzlich ist das Heck neu gestaltet worden sowie Außendekor und Farbdesign überarbeitet.

Modellzuwachs - Malibu mit Einzelbetten

Es gibt Nachwuchs in der Familie des Malibu: Mit dem nur 6,90 Meter langen Malibu T/I 430 gesellt sich ein neuer attraktiver Grundriss hinzu. Er basiert auf der beliebten L-Wohnsitzgruppe mit Zweiersitzbank und L-Schenkel, gedrehten Vordersitzen und einem zusätzlichen Einzelsitz auf der rechten Seite. Dahinter ist in Fahrtrichtung links das geräumige Kombibad mit vollkommen abteilbarer Rund-Dusche angesiedelt, rechts die Küche mit einem großvolumigen Kühlschrank in bequemer Griffhöhe. Hinten schließt der Schlafraum mit zwei langen Einzelbetten den Wohnbereich ab. Zwei bequeme Trittstufen führen hinauf zu den Betten. Sie sind mit maximal zwei Metern Länge üppig bemessen und im Mittelbereich durch ein Zwischenpolster verbunden. Die Kleiderschränke befinden sich unter den Fußenden und sind in den Doppelboden abgesenkt. Insgesamt bietet Malibu fünf verschiedene Grundrisse im kommenden Modelljahr.

Feinschliff beim Van

Da die Van-Baureihe am Markt sehr erfolgreich ist, beschränken sich die Änderungen auf Details rund um Bordtechnik und Praxisthemen. Das betrifft USB-Ladesteckdosen für mitgebrachte elektronische Geräte ebenso wie die neue Optik des Control Boards. Bei den Modellen Malibu 540 und 600 LE wurde beispielsweise die Beleuchtung im Bad verstärkt, beim 600 LE und 640 LE ist das Licht im Schlafbereich jetzt getrennt schaltbar. Darüber hinaus stehen für die Modelle Malibu 600 DB und 600 DSB mit maximal 3,5 Tonnen zulässiger Gesamtmasse jetzt auf Wunsch verstärkte Federn an der Hinterachse zur Verfügung. Sie empfehlen sich bei häufiger Ausnutzung des Stauraums mit schwerem Gepäck bzw. bei häufiger Nutzung eines Heckträgers.

Info: www.malibu-carthago.com