Elektrisch betriebener Pick-Up aus den USA: Workhorse W-15

Benötigte Zeit zum Lesen
weniger als
1 Minute
Bisher gelesen

Elektrisch betriebener Pick-Up aus den USA: Workhorse W-15

Januar 25, 2018 - 15:30
Veröffentlicht in:

Im Mai 2017 wurde er vorgestellt, jetzt kann der elektrische angetriebene und mit einem Range Extender ausgestattetete Pick-Up W-15 des amerikanischen Herstellers Workhorse bestellt werden. 

Die ersten Kunden können eine Anzahlung von 1.000 Dollar leisten, ausgeliefert werden sollen die ersten Pritschenwagen Ende diesen Jahres. Rund 52.000 Dollar soll der viertürige W-15 vor Abzug von Subventionen betragen. Einige Tausend Vorbestellungen hat der Hersteller Workhouse bereits, der überwiegende Teil kommt von Flottenbetreibern.

Der W-15 genannte Pritschenwagen soll über eine Leistung von rund 340 kW / 460 PS verfügen. Damit schafft der Pritschenwagen nach Angaben des Herstellers den Spurt von 0 auf 100 km/h in fünfeinhalb Sekunden. Mit dem Lithium-Ionen-Akku von Panasonic soll das Fahrzeug rein elektrisch betrieben eine Reichweite von bis zu 130 Kilometer haben. Im Hybrid-Modus soll ein Range Extender mit einer Tankfüllung eine Fahrstrecke von bis zu 500 Kilometer ermöglichen. Damit wird das "Arbeitspferd" - so die Übersetzung - auch als Basisfahrzeug für den Einsatz mit einer Absetzkabine interessant.

Nützliches Feature für Handwerksbetriebe: Der W-15 erlaubt auch den Betrieb elektrischer Geräte auf der Baustelle. Dazu steht eine Steckdose bereit, die Strom mit einer Leistung von bis zu 7,2 kW liefern soll.

Info: www.workhorse.com