Dethleffs zeigt ultraleichten Caravan in Düsseldorf

Benötigte Zeit zum Lesen
weniger als
1 Minute
Bisher gelesen

Dethleffs zeigt ultraleichten Caravan in Düsseldorf

August 11, 2017 - 06:14
Veröffentlicht in:

Leichtbau ist ein immer größeres Thema, gerade bei den Caravans.Sollte sich der Elektroantrieb durchsetzen, könnten herkömmliche Caravans von den neuen Autos auf Grund der geringen Anhängelast nicht mehr gezogen werden.

Ein erstes -teilweise retuschiertes Foto - des Neuen. (Foto: Werk)

Auf dem Caravan Salon präsentiert Dethelffs erstmals seinen neuen Wohnwagen namens „Coco“ der Öffentlichkeit und will damit eine neue Generation im Leichtbau einläuten. Während der Entwicklung wurden alle Komponenten neu überdacht. Im Fokus standen natürlich neben dem Gewicht auch die Funktion beziehungsweise der Mehrfachnutzen im Vordergrund. Zusätzlicher Schwerpunkt war das Design, denn der Coco sollte durch ein ungewöhnliches Außendesign die Interessenten anlocken.

Gewicht gespart wurde durch die Bündelung der effektivsten Lösungen im Caravan-Leichtbau. Dieser revolutionäre Konstruktionsansatz basiert auf dem optimalen Zusammenspiel der einzelnen Komponenten vom Chassis über den Boden bis hin zum Wandaufbau des Coco sowie Strukturoptimierungen. Dadurch bringt der Neue nur 630 Kilogramm auf die Waage. Sein außergewöhnliches, bionisches Design basiert auf dem Prinzip der konstanten Spannung und schafft damit eine einzigartige Symbiose aus Leichtigkeit und Steifigkeit.

Der Name des schmucken Leichtgewichts wurde von den englischen Begriffen „cocooning“, beziehungsweise „cocoon“ – auf Deutsch „Kokon“, „Hülle“ – und „comely“, was „anmutig“ und „schön“ bedeutet, abgeleitet und steht für das Raumgefühl, das diesen Caravan am besten beschreiben soll: nach Hause kommen, die Türen schließen und sich in seinen eigenen vier Wänden einfach rundum wohlfühlen.

Info: www.dethleffs.de