Concorde bringt neuen Centurion

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Concorde bringt neuen Centurion

Juli 14, 2017 - 08:00
Veröffentlicht in:

Mit einer stabilen und sehr guten Auftragslage geht der Premiumhersteller ins neue Modelljahr. Daher liegt der Schwerpunkt der Entwicklung dieses Mal auf dem Centurion, dem Flagschiff des Herstellers.

Concorde überarbeitet sein Flagschiff, den Centurion. (Foto: Werk)

Der neue Centurion wird mit allen innovativen Entwicklungen und erdenklichen Komfort-Einrichtungen ausgestattet. Sein Designkonzept wird zukünftig sukzessive auch auf die anderen Concorde-Modellreihen ausgeweitet.

Generell wird er als teilintegriertes und integriertes Modell der Luxusreisemobilklasse speziell für Individualisten angeboten. Nicht nur die Länge von bis zu zwölf Metern macht den Centurion zu einem Giganten, auch die schier unendlichen Einrichtungsmöglichkeiten und das Maximum an Komfort tragen dazu bei.

Der neue Centurion wird in drei Grundrissen erhältlich sein. Das komplett neue Designkonzept schafft einen komplexen Eindruck. Pullmann-Sessel für Fahrer und Beifahrer, für den Beifahrer sogar mit ausklappbarer Beinauflage bieten höchsten Fahrkomfort. Wohnkomfort pur bietet die neue Relax-Sitzgruppe mit einer bis in die Liegeposition elektrischen Sitzverstellung. Der Wohnraumtisch ist, bei ausgefahrenem Slide-Out um die zusätzlich gewonnene Breite, erweiterbar. Die Winkelküche wird durch eine elektrisch ausfahrbare Arbeitsfläche aufgewertet.

Moderne 24-Volt-Elektrik

Das Bordnetz basiert auf einem CAN-Bus-System mit 24 Volt. Dies ermöglicht die Kommunikation der Komponenten, optimiert die Abstimmung und reduziert den Kabeleinsatz. Ein programmierbares Kontroll-Panel (Board Control) mit integriertem WLAN kann über ein Smartphone oder Tablet-PC die technischen Einrichtungen ortsunabhängig steuern. Außerdem steuern Sensorschalter mit Touch-Dimm-Funktion die Beleuchtung im Fahrzeug individuell. Mit einer Kapazität von 337 Amperestunden bei 24 Volt und einer optionalen Solaranlage ist autarkes Stehen kein Problem. In Notsituationen garantiert der schallgedämmte Dieselgenerator mit 5.000 Watt die komplette Stromversorgung. Serienmäßig ist das Modell außerdem mit einem Sinus-Wechselrichter für 230 Volt Versorgung ausgestattet.

Die Heckgaragentür wird mittels Concorde „Lift-up“ geöffnet. Der hydraulisch herausfahrbare Slide-out ist beheizbar. Dieser Erker erweitert den Raum des Fahrzeugs auf eine Breite von insgesamt drei Metern, die der vollausgestatteten Küche und dem Wohnraum zu Gute kommen.

Basis mit Stern

Als Unterbau des 18 bis 26 Tonnen schweren Centurion dient der Actros von Mercedes-Benz. Mit einer Leistung ab 299 PS bietet der mit Turbolader aufgeladene 7,7 Liter große Reihensechszylindermotor ausreichend Reserven in allen Fahrsituationen. Für entspanntes und vor allem sicheres Reisen auch auf langen Strecken sorgen serienmäßig die Mercedes-Benz-Fahrassistenten wie das bewährte elektronische Bremssystem, der Stabilitätsregel-Assistent oder die radargesteuerten Hilfen zum Einhalten von Fahrspur und des Sicherheitsabstandes.

Das Fahrzeug verfügt über einen 390-Liter Dieseltank und speichert 470 Liter Frischwasser, 370 Liter Abwasser sowie 300 Liter im Schwarzwassertank. Außerdem verfügt der Centurion über eine neue Hybrid-Warmwasser-Zentralheizung.

Der neue Concorde Centurion wird der Öffentlichkeit erstmals auf dem Caravan Salon in Düsseldorf in Halle 14 Stand vorgestellt. Er kann nur nach vorheriger Terminabsprache besichtigt werden. Terminwünsche und die entsprechende Koordination nehmen Concorde Reisemobile bzw. die Concorde-Handelspartner entgegen.

Info: www.concorde.eu