Basisfahrzeuge

Produktion der neuen Mercedes-Benz Sprinter ist angelaufen

März 09, 2018 - 11:27
Veröffentlicht in:
Die dritte Generation des Sprinters läuft sein Anfang März vom Band. (Foto: Werk)

Mercedes-Benz hat die ersten Sprinter der neuen Generation gebaut. Anfang März liefen die ersten Transporter mit Stern im Werk Düsseldorf vom Band. Im Juni 2018 erfolgt die Markteinführung des einzigen in Deutschland gefertigten Transporters seiner Klasse. Die Einstiegsversion des neuen Sprinter ist zu einem Nettopreis ab 19.990 Euro zu haben. Ab kommendem Jahr soll der Sprinter, den es jetzt auch mit Frontantrieb gibt, auch in einer Elektroversion zu haben sein. 

Der Strom-Zwerg

März 05, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:

Das erste, was am Tango auffällt, ist seine „Größe“. Das Teil ist gerade mal 257 Zentimeter lang und 152 Zentimeter hoch. Damit hat der Tango etwa die Abmessungen eines Smart, der ist ein paar Zentimeter länger. Der Knüller ist jedoch die Breite: Mit 99 Zentimetern ist er arg schmal geraten und kommt im Format einem Motorrad näher als einem Automobil. Eine Honda Goldwing ist breiter. Hübsch nebeneinander gestellt könnte ein amerikanischer Pick-Up also locker zwei, drei Tango T600 auf seiner Ladefläche transportieren.

Defender reloaded: Projekt Grenadier

Februar 26, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:
Namenspate ''Projekt Grenadier'' soll dieser Pub sein. (Foto: Ineos)

Ratcliffe trauerte über die Einstellung der Produktion des legendären, kantigen Land Rover Defenders. Er beschloss, den Defender wiederaufstehen zu lassen. Deswegen gründete die Londoner Firma Ineos, die auch im Rheinland mit einem Werk ansässig ist, eine Tochtergesellschaft: Ineos Automotive. Deren Ziel ist der Bau eines Geländewagens im Stil des Defenders. Ein deutscher Ineos-Manager, Dirk Heilmann, ist Leiter der neuen Automobil-Tochter.

Mercedes-Benz Sprinter in dritter Generation: Jetzt auch mit Frontantrieb

Februar 09, 2018 - 17:43
Veröffentlicht in:
Der neue Stern - der Sprinter von Mercedes-Benz. (Foto: Werk)

Für die Neuauflage des Sprinter ist es Zeit geworden, auch weil man beim einstigen Partner und heutigen Wettbewerber Volkswagen mit dem Crafter die Messlatte bei Sicherheits- und Assístenzsystemen zwischenzeitlich recht hoch gelegt hat. Da mussten die Stuttgarter nachziehen. Vom Design her ist der Sprinter immer noch eindeutig als Stern-Transporter erkennbar. Der Kühlergrill ragt optisch weniger deutlich hervor, die Scheinwerfer - optional in Voll-LED-Technik zu haben - sind jetzt schmaler gezeichnet.

Elektrisch betriebener Pick-Up aus den USA: Workhorse W-15

Januar 25, 2018 - 15:30
Veröffentlicht in:

Die ersten Kunden können eine Anzahlung von 1.000 Dollar leisten, ausgeliefert werden sollen die ersten Pritschenwagen Ende diesen Jahres. Rund 52.000 Dollar soll der viertürige W-15 vor Abzug von Subventionen betragen. Einige Tausend Vorbestellungen hat der Hersteller Workhouse bereits, der überwiegende Teil kommt von Flottenbetreibern.

Neuer Fiat Ducato 4x4

Dezember 12, 2017 - 07:53
Veröffentlicht in:
Immer stärker nachgefragt - Wohnmobile mit Allradantrieb. (Foto: Werk)

Immer mehr Camper wollen hin und wieder auch offroad unterwegs sein. Dementsprechend steigt die Nachfrage für allradgetriebene Basisfahrzeuge. Ähnliches gilt für Menschen mit außergewöhnlichen Hobbies, die Sportgerät oder Ausrüstung abseits befestigter Wege transportieren müssen.

Klare Kante: Elektrischer Offroader Bollinger B1

Dezember 01, 2017 - 07:47
Veröffentlicht in:
Die Karosse des Bollinger B1 erinnert an den Land Rover Defender. (Foto: Werk)

Bollinger will neben einem Zweitürer auch einen Viertürer mit entsprechend längerem Radstand auf den Markt bringen. Außerdem ist ein Pick-Up geplant. Im Jahre 2019 sollen die ersten Fahrzeuge in Amerika auf die Straßen kommen. Vom modernen Karosseriebau ist der B1 Electric Truck eindeutig weiter entfernt als vom traditionellen „form follows function“-Design des Kult-Geländewagens von der Insel. So wie der Bollinger gestylt ist, so zeichnet ein Kind einen Geländewagen, völlig ohne schwungvolle Sicken in den Seiten und ohne ein dynamisches Gesicht.

Seiten

Basisfahrzeuge abonnieren